Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Mittwoch, 14.11.2018
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Literatur / Archiv | Beitrag vom 11.03.2018

Im Gespräch mit AutorenWer bekommt den Belletristik-Preis der Leipziger Buchmesse?

Moderation: Katrin Schumacher und Jörg Plath

Podcast abonnieren
Die Alte Handelsbörse in Leipzig (imago / imagebroker)
Die Alte Handelsbörse in Leipzig (imago / imagebroker)

In der Alten Börse in Leipzig treffen wir die Nominierten für den Belletristik-Preis der Leipziger Buchmesse: Isabel Fargo Cole, Anja Kampmann, Esther Kinsky, Georg Klein und Matthias Senkel.

Die Themen der fünf nominierten Bücher sind extrem unterschiedlich. Sie handeln von einem Helden der alten Energie, einem Arbeiter auf einer Ölplattform ("Wie hoch die Wasser steigen"), den Teilnehmern der Programmierer-Spartakiade in Moskau 1985 ("Dunkle Zahlen"), einer Trauernden in italienischem Gelände ("Hain. Geländeroman"), einem Künstlerpaar an der grünen Grenze der DDR in den 70er-Jahren ("Die grüne Grenze") und einem Mikro-Makro-Kosmos der Arbeit in naher Zukunft ("Miakro")

Wir kommen ins Gespräch mit den AutorInnen und hören von ihnen Auszüge aus den nominierten Werken. Vier von fünf Titeln haben wir bereits in unserem Programm ausführlich rezensiert.

Isabel Fargo Cole: Die grüne Grenze
Edition Nautilus, 26 Euro
Rezensiert von Verena Auffermann

Die Schriftstellerin Isabel Fargo Cole (Deutschlandradio / Manfred Hilling)Die Schriftstellerin Isabel Fargo Cole (Deutschlandradio / Manfred Hilling)

Anja Kampmann: Wie hoch die Wasser steigen
Hanser Verlag, 23 Euro
Rezensiert von Maike Albath 

Die Autorin Anja Kampmann zu Gast bei Deutschlandfunk Kultur in Berlin im Januar 2018. (Deutschlandradio / Alexander Moritz)Die Autorin Anja Kampmann zu Gast bei Deutschlandfunk Kultur in Berlin im Januar 2018. (Deutschlandradio / Alexander Moritz)

Esther Kinsky: Hain. Geländeroman
Suhrkamp, 24 Euro
Rezensiert von Maike Albath

Esther Kinsky (picture alliance / dpa / Foto: Thomas Schulze)Die Übersetzerin und Autorin Esther Kinsky 2009 auf der Buchmesse in Leipzig. (picture alliance / dpa / Foto: Thomas Schulze)

Georg Klein: Miakro
Rowohlt, 24 Euro

Der Schriftsteller Georg Klein zu Besuch im Deutschlandradio-Funkhaus. (Deutschlandradio/Maurice Wojach)Der Schriftsteller Georg Klein zu Besuch im Deutschlandradio-Funkhaus. (Deutschlandradio/Maurice Wojach)

Matthias Senkel: Dunkle Zahlen
Matthes & Seitz, 24 Euro
Zum Nachhören: Matthias Senkel im Gespräch mit Frank Meyer am 2. Februar 2018:

Der Schriftsteller Matthias Senkel bei einer Veranstaltung zur Leipziger Buchmesse 2018 (picture alliance / Sebastian Willnow)Der Schriftsteller Matthias Senkel (picture alliance / Sebastian Willnow)

Die Preise der Leipziger Buchmesse in Belletristik, Sachbuch und Übersetzung werden am Nachmittag des 15. März bekannt gegeben.

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur