Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 19.12.2018
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 26.11.2017

Ihre Wunsch-Weltzeit 2017Worüber sollen wir berichten?

Weltzeit-Redaktion

Podcast abonnieren
Geschäftsmann hält eine faltbare Weltkarte. (imago stock&people)
Suchen Sie sich ein Lieblingsthema auf unserer Weltkarte aus, über das Sie gern eine Weltzeit hören möchten. (imago stock&people)

Über welches Thema oder welche Region auf der Welt möchten Sie gern mehr hören, hatten wir Sie gefragt. Rund 300 Vorschläge erreichten uns. Ausgwählt haben wir ein Land, in das wir in diesem Jahr noch keinen Reporter schicken konnten und können.

Herzlichen Dank für die vielen Anregungen von Ihnen! Das spiegelt auch einige Ideen, die wir hier in der Weltzeit-Redaktion wöchentlich diskutieren, teils schon umgesetzt hatten in den vergangenen zwei Jahren oder teils noch vorhaben. Anderes war ganz neu. Rund 300 Vorschläge haben uns erreicht per E-Mail, Kommentarfunktion und Facebook (erster Aufruf, zweiter Aufruf).

Häufigste Nennung war der Jemen

Ausgewählt haben wir für die Wunsch-Weltzeit am 21. Dezember den Jemen. Dieses Land wurde am häufigsten genannt und ist in diesem Jahr in der Tat ein weißer Fleck in unserer Berichterstattung gewesen. Der Krieg macht es für unsere Radioreporter unmöglich dort zu recherchieren. Trotzdem wollen wir über einige Umwege Kontakt herstellen und erfahren, wie es den Menschen geht, wie der Krieg befriedet werden kann und wer die Verantwortung für das massenhafte Töten trägt.

Neben der Wunsch-Weltzeit wollen wir auch weitere Ideen von Ihnen ab Januar umsetzen. Z. B. die Anregung doch mal nach Taiwan zu schauen - die einzige chinesische Demokratie. Auch Indonesien, Pakistan und Mittelamerika nannten Sie häufiger, größere Projekte wie die Seidenstraße können wir noch nicht versprechen. Weiteres erfahren Sie hier.

Auf dem Laufenden bleiben Sie auch, wenn Sie den Podcast der Weltzeit abonnieren. Schauen Sie gern vorbei, um regelmäßig in die Welt reinzuhören.

Einige Vorschläge über E-Mail und Facebook:

- Auf den berühmtesten Straßen der Welt - Pan Americana, Seidenstraße... Was ist los an der Tankstelle, Imbissbude - Gespräch mit Einheimischen (Bernhard)

- Swasiland (Felix)

- Einen Bericht über Kalabrien und seine Musik (Wolfgang)

- Ich würde gerne etwas über das sogenannte "Mountaintop Removal" (MTR) hören. Diese besonders brutale Form der Kohleförderung findet im US-Gebirge Appalachen bis zum heutigen Tage statt. (Tamara)

- Dominica, Insel in der Karibik hat keinen Wald mehr (Isabel)

- Endlich ausführlich über den Jemen (Ralf)

- Ursprüngliches Leben in den Bergen von Andalusien (Jeoma)

- Modelleisenbahnen auf der ganzen Welt (Thorsten)

- Moria Camp auf Lesbos (Anne-Kathryn)

- Was tun andere Kulturen am 24.12.? (Leo)

- Was zu matrilinearen Völkern weltweit (Sabine)

- Über den Berufsalltag von Lehrern in den USA (Steffie)

- Von allen momentanen deutschen Soldaten-Stationierungsorten... in Zusammenarbeit mit "Radio Andernach" (Bert)

- Weihnachten auf den vielen verschiedenen Pazifikinseln wäre sehr interessant. (Annette)

- Wie Weihnachten in Jerusalem ist. Auch in Hinblick auf die 3 unterschiedlichen Weltreligionen. (Melanie)

- Deutschlandfunk Kultur Über Mrizi Zanave in Albanien - slow food movement (Elda)

Fidschi-Inseln: Der massenhafte Verkauf von Seegurken an China und seine Folgen, sprich ein wichtiges Detail zum anthropogenen Einfluss auf die Auswirkungen von Wetterereignissen. (Anna)

- Pakistan. Und zwar jenseits von Terrornachrichten und Fundamentalismus. Z. B. über Sattar Edhi. (Johannes)

- Mich interessiert, wie es für die Kinder weitergeht, die in Brasilien mit schweren Missbildungen nach einer Infektion mit dem Zika-Virus geboren werden. Welche Unterstützung gibt es? Wie gehen andere Länder mit Behinderungen um? (Anna)

- Die 5 am wenigsten bekannten Länder der Erde (Christian)

- aktuelle Lage von Benin und Gabun? Wie steht es um die Wirtschaft, Bildung und die Stellung der Frauen in der Gesellschaft? (Katrin)

- Costa Rica  - warum leider im Gegensatz zu vielen anderen Ländern in der Region - fortschrittlich und erfrischend stabil? (Dannie)

- Mich interessiert die aktuelle politische Lage als auch Kunst und Kultur Simbabwes (Julian)

- Guatemala. Dort gibt die Situation der Indigenen journalistisch viel her. (André)

- Sri Lanka. Wie hat sich das Land seit dem Bürgerkrieg entwickelt? (Gudrun)

- Schleichender Anstieg des islamischen Fundamentalismus in Indonesien (Marcel)

- Der Balkan und seine Umweltproblematiken. Die Saline in Ulcinj, die in seltsamen Mauscheleien der Regierung von Montenegro in Hotels umgewandelt werden soll. (Jana)

- Die Situation von Nomaden/Beduinen in Israel aktuell (Miri)

- Tibet und Besatzung durch China aktueller Stand (Carolin)

Mehr zum Thema

Hörer-Wunsch - Wie feiern Roma Weihnachten?
(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 20.12.2016)

Ihre Wunsch-Weltzeit - Protest der Indigenen gegen Öl-Pipeline in North Dakota
(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 13.12.2016)

Anruf im Jemen - Ihr Hörerwunsch gegen das Wegschauen
(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 21.12.2017)

Hörerkommentare

Wir behalten uns vor, Kommentare vor Veröffentlichung zu prüfen. Bitte befolgen Sie unsere Regeln. Für die Kommentarfunktion nutzen wir testweise ein System der US-Firma Disqus, Inc. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

comments powered by Disqus

Weltzeit

Jugend in Bosnien-HerzegowinaDer Traum vom Frieden
Gruppenbild: junge Leute aus der bosnischen Stadt Jajce (Sabine Adler / Deutschlandradio)

War der Krieg vor fast 25 Jahren nicht genug? In Bosnien-Herzegowina breiten sich neue ethnische Spannungen aus. Bereits Kinder werden in der Grundschule nach Ethnien separiert unterrichtet. Doch eine Schule in Zentralbosnien begehrt dagegen auf.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur