Feature, vom 25.11.2009

Von Ingeborg Papenfuß

1969, zum 15. Geburtstag, schenkt das Fleischermeister-Ehepaar Kowalski aus Wachow seinem Jüngsten ein Grammofon mit einem Satz Schellackplatten. Von Stund an beginnt der Junge sich in eine andere Welt zu träumen.

Countertenor und Kammersänger Jochen Kowalski (www.jochen-kowalski.com)
Countertenor und Kammersänger Jochen Kowalski (www.jochen-kowalski.com)

Singen will er. Auf der Bühne stehen. Heimliche Ausflüge nach Berlin in die Staatsoper Unter den Linden sind die Folge und ein neuer Wunsch wird geboren: Von nun an sieht er sich als künftiger Wagner-Tenor. Das Feature erzählt vom Aufbruch des Dorfjungen Jochen Kowalski, von seinem künstlerischen Werdegang, der stets von Harry Kupfer und dessen Frau Marianne Fischer-Kupfer begleitet wurde, von seiner Zeit an der Komischen Oper, von einer lang andauernden Glückssträhne, aber auch von nicht erfüllten Wünschen, von Absturz und Niederlage.

Regie: Rainer Clute
Darsteller: Liv-Juliane Barine, Nino Sandow
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2004
Länge: 54'12

Ingeborg Papenfuß, geboren 1951 in Neumünster, studierte Publizistik und Erziehungswissenschaften. Seit 1988 freie Journalistin. Zuletzt: "Auf der Usedomer Straße - Eine syro-aramäische Großfamilie im Berliner Wedding" (DKultur 2008).