Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 18.07.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Feature / Archiv | Beitrag vom 07.03.2018

Hospiz SonnenhofKinder am Ende des Lebens

Von Karla Krause

Podcast abonnieren
Gedenksteine am "Erinnerungsteich" im Garten des Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin (dpa / picture alliance / Ole Spata)
Gedenksteine am "Erinnerungsteich" im Garten des Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin (dpa / picture alliance / Ole Spata)

Die Legalisierung der aktiven Sterbehilfe auch für Minderjährige hat nicht nur die belgische Gesellschaft aufgewühlt. Dabei sind Eltern unheilbar kranker Kinder immer vor existentielle Entscheidungen gestellt, die ihnen auch ein Gesetz nicht abnehmen kann:

Ob ein Kind wiederbelebt, operiert, künstlich ernährt werden soll, kann über Leben oder Tod entscheiden. Eine Abwägung, die Eltern oft überfordert. Im Kinderhospiz Sonnenhof unterstützt ein Palliativteam von Ärzten und Therapeuten betroffene Familien über die medizinische Betreuung hinaus.

Abschiedsraum im Hospiz Sonnenhof. (Björn Schulz Stiftung)Abschiedsraum im Hospiz Sonnenhof. (Björn Schulz Stiftung)

Von Karla Krause
Regie: Giuseppe Maio
Mit: Jördis Triebel, Gergana Muskalla, Karla Krause, Christoph Pütthoff, Torben Kessler
Ton: Thomas Rombach
Produktion: HR 2015

Länge: 52'53


Karla Krause, geboren 1942, war Reporterin, Buchautorin, Dramaturgin und Fernsehproduzentin. Seit 2002 arbeitet sie vor allem für das Radiofeature. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Geschichten zur medizinischen Ethik: "Tödliches Erbe" (RBB/WDR 2007, Robert Geisendörfer Preis) und "Sternenkind", (HR/WDR 2012, DRK-Medienpreis, Hörfunkpreis der Theodor Springmann Stiftung). Weitere Stücke: "Herr Schmidt baut ein Haus in Bosnien" (DLR Berlin/SWR 2004), "Kind, komm raus, hier ist es schön!" (DKultur 2005), "Von einem, der auszog, den Tod nicht zu fürchten" (DKultur 2011, Robert Geisendörfer Preis), "Dazwischen – Intersexuelle Menschen erzählen" (Dlf Kultur 2017). "Kinder am Ende des Lebens" wurde 2016 mit dem TOM Medienpreis ausgezeichnet.

Feature

weitere Beiträge

Hörspiel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur