Hörspiel, vom 03.02.2016, 21:30 Uhr

Honoré de Balzac Verlorene Illusionen (5/6)

Von Honoré de Balzac

Der von Lousteau ausgeheckte Plan scheint aufzugehen: Der Verleger Dauriat sucht Lucien auf, um mit ihm wegen des Romans einig zu werden. Es läuft prächtig für Lucien, der inzwischen ein gefürchteter Kritiker ist.

Notre-Dame (picture alliance / dpa / Ian Langsdon)
Notre-Dame (picture alliance / dpa / Ian Langsdon)

Als ihm von einflussreicher Seite nahegelegt wird, von seiner links gerichteten Zeitung zu einem royalistischen Blatt zu wechseln, auch um das königliche Dekret zur Namensänderung voranzutreiben, ahnt der unbedarfte Lucien nicht, dass er sich inzwischen allerhand Feinde gemacht hat.

Balzac ging zahlreiche Verhältnisse mit meist verheirateten Damen ein. Luxuriöser Lebensstil trotz wachsender Schulden.

Übersetzung: Mira Koffka
Bearbeitung: Palma
Regie: Fritz Schröder-Jahn
Mit: Peter Weis, Jürgen Goslar, Hermann Treusch, Franz Kutschera, Folker Bohnet, Evelyn Peters-Kirchhoff, Wolfgang Bieger, Klaus Schwarzkopf, Jodoc Seidel u.a.
Ton: Werner Krumm
Produktion: HR/WDR 1971

Länge: 46'47

 

Honoré de Balzac(1799-1850) arbeitete exzessiv bis zu 17 Stunden am Tag an seinem Hauptwerk "La Comédie humaine".

 

Armer Dichter - Verlorene Illusionen (1/6)
(Deutschlandradio Kultur, Hörspiel, 06.01.2016)

Zarte Bande - Verlorene Illusionen (2/6)
(Deutschlandradio Kultur, Hörspiel, 13.01.2016)

Ein Duell entscheidet - Verlorene Illusionen (3/6)
(Deutschlandradio Kultur, Hörspiel, 20.01.2016)

Leben in der Metropole - Verlorene Illusionen (4/6)
(Deutschlandradio Kultur, Hörspiel, 27.01.2016)

Eine glänzende Karriere - Verlorene Illusionen (5/6)
(Deutschlandradio Kultur, Hörspiel, 03.02.2016)

Der Adel siegt - Verlorene Illusionen (6/6)
(Deutschlandradio Kultur, Hörspiel, 10.02.2016)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!