Seit 18:00 Uhr Nachrichten

Dienstag, 14.08.2018
 
Seit 18:00 Uhr Nachrichten

Klangkunst | Sendung am 02.11.2018 um 00:05 Uhr

Hörstück über den Beginn des Ersten WeltkriegsAlle Toten 1914

Von Oliver Augst und John Birke

Podcast abonnieren
Der Klangkünstler Brezel Göring steht hinter einem Mischpult. (Deutschlandradio / Anke Beims)
Der Klangkünstler Brezel Göring (Volksbühne Berlin) (Deutschlandradio / Anke Beims)
In ganz Europa wurde 2014 des Ersten Weltkrieges gedacht. Die beiden Künstler Oliver Augst und John Birke nahmen das Gedenkjahr zum Anlass, das kollektive Erinnern auf die Spitze treiben: Gemeinsam mit acht Musiker*innen gedachten sie aller Toten des Jahres 1914 – von Christian Morgenstern über Bertha von Suttner bis hin zu Papst Pius X. Einzelschicksale wurden heraufbeschworen, kuriose Anekdoten ausgegraben, Verbindungen zwischen den Biografien aus dem Boden gestampft – eine akustisch-phantastische Persiflage.

Bilder von der Veranstaltung in der Berliner Volksbühne und der Produktion:Klangkunst "Alle Toten 1914", Charlotte Simon, Frieder Butzmann und Bernadette La Hengst (v.l.), Produktion am 2. März 2014 im Studio 6 Funkhaus DKulturKlangkunst "Alle Toten 1914", an den Geräuschmaschinen Frieder Butzmann, Veranstaltung Volksbühne Berlin am 4. März 2014Klangkunst "Alle Toten 1914", an der Gitarre Françoise Cactus, Veranstaltung Volksbühne Berlin am 4. März 2014Klangkunst "Alle Toten 1914", an den Reglern Charlotte Simon, Veranstaltung Volksbühne Berlin am 4. März 2014Klangkunst "Alle Toten 1914", im Gespräch Musikerin Bernadette La Hengst, Regisseur Oliver Augst und Dkultur-Redakteur Marcus Gammel (v.l.), 4. März 2014 in der Volksbühne BerlinKlangkunst "Alle Toten 1914", kreatives Chaos bei der Produktion im Studio 6 Funkhaus DKultur, 2. März 2014Klangkunst "Alle Toten 1914", der Arbeitsplatz von Musiker Brezel Göring bei der Veranstaltung Volksbühne Berlin am 4. März 2014Klangkunst "Alle Toten 1914", Plakat zur Veranstaltung Volksbühne Berlin am 4. März 2014Klangkunst "Alle Toten 1914", Blick von oben auf die Produktion am 2. März 2014 im Studio 6 Funkhaus DKultur

Alle Toten 1914
Klangkunst von Oliver Augst und John Birke
Regie: John Birke und Oliver Augst
Mit: Frieder Butzmann, Françoise Cactus, Brezel Göring, Sven-Åke Johansson, Bernadette LaHengst, Wolfgang Müller, Gabi Schaffner, Charlotte Simon
Komposition: Oliver August und die Mitwirkenden
Text: John Birke und die Mitwirkenden
Ton und Technik: Hermann Leppich, Stefan Haberfeld, Gerald Weinert, Robert Stokowy und Wolfgang Urzendowsky
Produktion: Deutschlandradio Kultur/RBB/HR/Volksbühne Berlin 2014

Länge: 52'58
Eine Wiederholugn vom 20.06.2014

Oliver Augst, geboren 1962 in Andernach am Rhein, lebt als Vokalist, Komponist und Autor in Frankfurt und Ludwigshafen. Er studierte visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Bühne an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und Popularmusik/Performance an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg. Mitbegründer des Künstlerkollektivs ‚textXTND’.
Zusammen mit Sven-Åke Johansson für Dlf Kultur: ‚In St. Wendel am Schlossplatz’ (2017)

John Birke, geboren 1981 in Toronto, lebt als Autor und Dramatiker in Berlin. Studium der Philosophie in Leipzig und Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim.

Klangkunst

Hörspiel über das Ende des analogen RundfunksRadio
Das analoge Radio wird bald abgeschaltet (imago stock&people)

Bald wird das analoge Radio abgeschaltet. An seine Stelle soll das digitale DAB+ treten. Dann klingt Vieles besser, aber es geht auch ein gewisser Charme verloren. Das Schweizer Duo Blablabor komponiert einen Abgesang auf Rauschen, Knistern und Rumpeln.Mehr

Hörspiel über das MikrofonPhantomspeisung
Mikrofon (imago/Photocase)

Es ist die Lanze der Reporterin, das Phallussymbol des Rocksängers, das Lauschorgan des Geheimdienstes: Das Mikrofon. In diversen Experimenten versucht Felix Kubin seinem Wesen näher zu kommen. Das Versuchsobjekt wird besungen, beschworen, beschimpft, übersteuert und vieles mehr…Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur