Seit 22:00 Uhr Chormusik

Donnerstag, 16.08.2018
 
Seit 22:00 Uhr Chormusik

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 23.03.2018

Hörstück über den Alltag in KairoCTM Radio Lab: MAGMA

Von Ahmed El Ghazoly

Beitrag hören Podcast abonnieren
Der ägyptische Musiker Ahmed El Ghazoly ist der aktuelle Preisträger. (Foto: CTM Festival)
Der ägyptische Musiker Ahmed El Ghazoly ist der aktuelle Preisträger. (Foto: CTM Festival)

Radiokunst trifft Clubkultur: Seit 2014 schreiben das CTM-Festival in Berlin, Deutschlandfunk Kultur und ORF Kunstradio/musikprotokoll einen gemeinsamen Wettbewerb aus. Die ausgewählten Künstler dürfen jeweils eine Live-Präsentation und eine Radiokomposition realisieren.

Aktueller Preisträger ist der ägyptische Musiker und Produzent Ahmed El Ghazoly. In seiner Arbeit wirft er Schlaglichter auf typische Figuren und Orte im heutigen Kairo. Die Nachwehen des arabischen Frühlings werden ebenso spürbar, wie die massive Überbevölkerung und die wachsenden gesellschaftlichen Spannungen.

Ursendung
Von Ahmed El Ghazoly
Übersetzung aus dem Englischen und Textregie: Julia Tieke
Stimme: Christoph Gawenda
Textaufnahmen: Alexander Brennecke
Produktion: Deutschlandfunk Kultur/CTM/ORF 2018

Länge: ca. 54'30

Vorstellung des Radio-Lab-Projekts von Ahmed El Ghazoly auf der Homepage des CTM-Festivals.

Ahmed El Ghazoly aka ZULI ist Multi-Instrumentalist, Produzent und Klangkünstler. Er lebt in Kairo.

Klangkunst

Hörspiel über das Ende des analogen RundfunksRadio
Das analoge Radio wird bald abgeschaltet (imago stock&people)

Bald wird das analoge Radio abgeschaltet. An seine Stelle soll das digitale DAB+ treten. Dann klingt Vieles besser, aber es geht auch ein gewisser Charme verloren. Das Schweizer Duo Blablabor komponiert einen Abgesang auf Rauschen, Knistern und Rumpeln.Mehr

Hörspiel über das MikrofonPhantomspeisung
Mikrofon (imago/Photocase)

Es ist die Lanze der Reporterin, das Phallussymbol des Rocksängers, das Lauschorgan des Geheimdienstes: Das Mikrofon. In diversen Experimenten versucht Felix Kubin seinem Wesen näher zu kommen. Das Versuchsobjekt wird besungen, beschworen, beschimpft, übersteuert und vieles mehr…Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur