Hörspielmagazin, vom 03.11.2020, 20:10 Uhr

Hörspielmagazin 11/20Neues aus der Welt der Akustischen Kunst

Die Sendung leuchtet das Genre in all seiner Vielfältigkeit aus: Es gibt dystopische Klangkunst, einen Sound-Walk zur Wiedervereinigung, die Entmystifizierung bekannter Hörspiele wie „Krieg der Welten“ und eine kritische Übersicht über die Neuerscheinungen.

Hüllkurven in einem Audiobearbeitungsprogramm (Stock.XCHNG / Artur Bieniek)
. (Stock.XCHNG / Artur Bieniek)

Hörspiel des Monats

"Keine Ahnung" von Nele Stuhler (Produktion Deutschlandfunk Kultur 2020) wurde von der Akademie der Darstellenden Künste als "Hörspiel des Monats August" ausgezeichnet.
Die Autorin und Regisseurin Nele Stuhler im Gespräch mit Anna Seibt.

Ein akustischer Streifzug durch die Vergangenheit

Judith Geffert erkundet mit der Audio-Inszenierung "UTOP 89 – und wer kümmert sich jetzt um die Fische?", die sich mit der Wendezeit beschäftigt, ihre Heimatstadt Magdeburg.

Dystopie Sound Art Festival Berlin

Franziska Buhre über dystopische Klangkunst, die sich mit unserer Gegenwart auseinandersetzt.

Mythos Massenpanik

Martin Stengel über die Auswirkung von Hörspielen auf die Wirklichkeit und deren Überhöhung durch die Medien und Mund-zu-Mund-Propaganda.

Hörspielpremieren

Susanne Franzmeyer bespricht aktuelle Produktionen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!