Hörspielmagazin, vom 29.10.2019, 20:10 Uhr

Hörspielmagazin 11/19Neues aus der Welt der akustischen Kunst

In dieser Ausgabe stellen wir das Hörspiel des Monats August vor: „In Stanniolpapier“ von Björn SC Deigner. Wir sichten kritisch die Neuproduktionen im November und lernen den Dramaturgen und Regisseur Stefan Kanis kennen, der beim Mitteldeutschen Rundfunk neue Hörspielstoffe entwickelt. Außerdem fragen wir, wie man Angst und Grauen im Hörspiel inszeniert und entdecken einen weiteren Krimiklassiker in der legendären Hörspielkartei des Deutschlandfunk.

"Bitte Ruhe" über der Tür zum Kammermusiksaal. (Deutschlandradio / David Golyschny)
(Deutschlandradio / David Golyschny)
  • Hörspiel des Monats

    In Stanniolpapier" - Das Hörspiel von Björn SC Deigner (Produktion SWR) wurde von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste zum "Hörspiel des Monats August" gewählt.
    Ein Beitrag von Michael Langer 
  • Hörspielpremieren im November

    Die Gastkritik von Dietrich Petzold
  • Dramaturgen der ARD

    "Ein Text gehört immer ins Radio" - Hörspieldramaturg Stefan Kanis über seine Arbeit.
    Vorgestellt von Raphael Smarzoch 

  • Wie man Angst und Schrecken erzeugen kann

    Überlegungen von Anna Seibt über Horroreffekte im Hörspiel


  • Karteileichen

    Vergessene Klassiker aus der Hörspielkartei des Dlf: "Der Joker" von Edgar Wallace.
    Der Krimitipp von Anna Panknin

Abonnieren Sie unseren Newsletter!