Hörspielmagazin, vom 02.07.2019, 20:10 Uhr

Hörspielmagazin 07/19Neues aus der Welt der Akustischen Kunst

Hörspiel des Monats ist Ruth Johanna Benraths „Geh dicht dichtig“. Dazu ein Gespräch mit der Autorin und ihrer Regisseurin Christine Nagel. Weitere Themen: Ein Porträt der Klangkünstlerin Antje Vowinckel, die Abschiedsvorstellung im Baseler Studio auf dem Bruderholz, ausgewählte Ursendungen im Juli sowie eine neue Folge unserer Sendereihe mit HörspieldramaturgInnen der ARD.

DAB+ Digitalradio (Deutschlandradio / Stefan Paul)
DAB+ Digitalradio (Deutschlandradio / Stefan Paul)
  • Hörspiel des Monats April 2019

    Ausgezeichnet von der Akademie der Darstellenden Künste: "Geh dicht dichtig. Hörspieldialog mit Elfriede Gerstl". Von Ruth Johanna Benrath. (Produktion ORF/BR). Vorgestellt von Michael Langer

  • Faible für das Uneigentliche

    Ein Porträt der Berliner Klangkünstlerin und Hörspielmacherin Antje Vowinckel. Von Sarah Murrenhoff

  • Abschiedsvorstellung

    Vor dem Abriss des legendären Baseler Studio auf dem Bruderholz verwandelt der Regisseur Thom Luz das Gebäude in eine Klangskulptur. Sein Stück heisst «Radio Requiem - eine begehbare Rauminszenierung». Ein Bericht von Gabriela Kaegi.

  • Hörspielpremieren im Juli

    Gastkritik von Hans-Ulrich Wagner — Besprochen werden u.a.:

    "Der Dieb"
    Nach dem gleichnamigen Roman von Fuminori Nakamura, Dlf Kultur 2019

    "Mehr Balkan wagen"
    Von Adnan Softic, WDR 2019

    Jule, Julia Julischka
    Originalhörspiel - ein Hörspiel von Frank Witzel, hr 2019

  • HörspieldramaturgInnen der ARD

    Porträt des Dramaturgen Michael Becker vom NDR. Von Raphael Smarzoch

Abonnieren Sie unseren Newsletter!