Hörspielmagazin, vom 28.05.2019, 20:20 Uhr

Hörspielmagazin 06/19Hörspiel aus Kanada, Hörspiel als Job, Hörspieltreffen in Österreich

Mit „Hafen“, gewinnt die Frankokanadierin Mishka Lavigne das Hörspiel des Monats, Hörspieldramaturgin Juliane Schmidt schwärmt von der Vielseitigkeit des Hörspiels, in Köln eröffnet die Ausstellung „Podcast-Kunst & Radio“ und in Hainburg an der Donau trifft sich die Hörspielszene.

Vor einem Mischpult steht ein Mikrofon (Eyeem / Forest Run)
. (Eyeem / Forest Run)

Die Themen im Hörspielmagazin 6/19 :

Hörspiel des Monats: "Hafen" von Mishka Lavigne (SR/Dlf Kultur 2019)
vorgestellt von Kathrin Hondl, anschließend ein Gespräch mit der Regisseurin Anouschka Trocker 

Die Ausstellung "Podcast - Kunst & Radio" im Glasmoog-Ausstellungsraum der KHM Köln
Studiogast Ralf Homann

Gastkritik, neue Hörspiele im Juni 2019
Von Stefan Amzoll

Drei hochinteressante, in der Machart völlig verschiedene Hörspiele werden rezensiert. Das Erste: "Morgen Augsburg" nach Thomas Bernhard, eine Produktion des Hessischen Rundfunks , das Zweite: "Peace Island" von Reiner Merkel, produziert vom NDR, und drittens "STOCKTAUB" von Helmut Oehring, eine Autorenproduktion für den DLF Kultur.

Porträt der Hörspieldramaturgin Juliane Schmidt vom rbb
Von Raphael Smarzoch

"Das Hörspiel ist für mich eine Kunstform, die unglaublich vielgestaltig ist. Das fängt mit dem puren einfachen Monolog an und kann bis ins opulent gestaltete Fantasy-Hörspiel gehen." Juliane Schmidt

Hörspieltage im österreichischen Hainburg an der Donau. Veranstaltungsort Kulturfabrik. Dlf Hörspielleiterin Sabine Küchler war vor Ort.

Moderation: Barbara Schäfer

Abonnieren Sie unseren Newsletter!