Hörspielmagazin, vom 26.02.2019, 20:10 Uhr

Hörspielmagazin 03/19Neues aus der Welt der akustischen Kunst

Hörspiel des Monats ist Klaus Buhlerts „Die Welpen“ nach dem Roman von Pavel Salzmann. Weitere Themen: Der schwedische Text-Sound-Künstler Åke Hodell, die Kunst wahrhaftig klingender Fiktionen, ausgewählte Ursendungen im Monat März sowie ein Ausblick auf den Kölner Kongress 2019 von Barbara Schäfer.

Sendesaal des DLF (Deutschlandradio)
Sendesaal des DLF (Deutschlandradio)

Hörspiel des Monats Dezember 2018

"Die Welpen" ist ein dreiteiliges Hörspiel nach der Romanvorlage von Pawel Salzman. Sarah Murrenhoff im Gespräch mit dem Regisseur Klaus Buhlert über den Roman, seinen Autor und die Finessen dieser Produktion von Deutschlandfunk Kultur.

Himmel und Äther

Zum 100. Geburtstag des schwedischen Text-Sound-Künstlers und Hörspielmachers Åke Hodell. Ein Porträt des Poeten und Piloten von Paul Paulun.

Fake Music

Felix Kubins "Historische Aufnahmen" spielen mit akustischen Kuriositäten. Zu schön, um wahr zu sein, sind auch Jan Jelineks Tondokumente einer gewissen Ursula Bogner, mit der die Geschichte elektronischer Musik um ein Geheimnis reicher ist. Raphael Smarzoch über betörend klingende Fiktionen.

Hörspielpremieren im März

Gastkritik von Rafik Will - Besprochen werden die SWR-Mystery-Serie "Die Verschiebung" von Serotonin, die BR-Produktion von Wolfgang Herrndorfs "Bilder deiner großen Liebe", Luise Voigts »Heterotopia« (DLF Kultur) und Andres Veiels  »Let them eat money! Welche Zukunft?!«, eine Koproduktion von RBB und Deutschlandfunk Kultur,

Erzählen. Sound. Öffentlichkeit.

Ein Ausblick auf den Kölner Kongreß 2019 von Barbara Schäfer.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!