Hörspiel, vom 28.07.2019, 19:25 Uhr

Hörspiele über Welt und All Apollo Amerika

Hörtext VI
Von Ferdinand Kriwet
Astronaut Buzz Edwin Eugene Aldrin (USA) neben der amerikanischen Fahne auf dem Mond während der Mission Apollo 11. (Imago Stock & People)
Wie waren die Radio- und Fernseh-Übertragungen zur ersten Mondlandung? (Imago Stock & People)

Apollo 11, die Landung von drei Astronauten auf dem Mond, beherrschte 1969 die Medien. Auch Ferdinand Kriwet reiste in die USA: Ausgerüstet mit Tonband und Kamera, mietete er sich in einem New Yorker Hotelzimmer ein, umgeben von acht Fernsehgeräten. Aus dem aufgenommenen Klangteppich von Radio- und FS-Übertragungen hatte Kriwet Charakteristisches herausgeschnitten und neu montiert.

Seine Ton- und Bildmontage wurde 1969 beim WDR Hörspiel als "Hörtext" gesendet und auch als Dokumentarfilm "Apollovision".
"Es ging ja darum, nicht über die Mondlandung zu berichten, es wurde ja pausenlos darüber berichtet. Ich wollte ganz simpel nur den Eindruck vermitteln, den das Medium Fernsehen auf mich als Deutschen, als Fremden in Amerika macht. Das hat mir natürlich auch Spaß gemacht – und dieses amerikanische Pathos, das ist ja fantastisch als Material."


Apollo Amerika
Hörtext VI
Von Ferdinand Kriwet
Produktion: SWF/BR/WDR 1969
Länge: 25’11


Ferdinand Kriwet (1942-2018) war ein deutscher Hörspielautor und Künstler. Sein Werk umfasst Malerei, Plastik, Musik, Texte, Poesie und Mixedmedia.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!