Hörspiel, vom 24.03.2021, 22:03 Uhr

Hörspiel: Zwei Verbrechen und eine Einwanderungsgeschichte Güldens Schwester

Von Björn Bicker
Luftbild einer Schule mit Schulhof.  (imago / Hans Blossey )
Als ein Mord auf dem Schulhof geschieht, ändert sich das Leben von Fatma schlagartig. (imago / Hans Blossey )

Fatma hat türkische und deutsche Wurzeln, ist Lehrerin an einer deutschen Schule, mag ihren Beruf und fühlt sich im Kollegium wohl. Als sie Zeugin eines schrecklichen Verbrechens wird – auf dem Schulhof ersticht ein Junge seinen Mitschüler – ändert sich ihr Leben schlagartig. Sie verliert alle Gewissheiten, die ihr Leben zwischen zwei Kulturen bisher zusammengehalten hatten. Während sie versucht, mit der Tat, den Befragungen der Polizei und mit dem zudringlichen Schuldirektor zurecht zu kommen, denkt sie an ihre Schwester Gülden, die als Kind von einem Auto überfahren wurde. Der Fahrer wurde nie ermittelt. Die Spuren beider Verbrechen beleuchten die blinden Flecken einer Gesellschaft, die zu zerbrechen droht, anstatt zusammenzuwachsen.

"Güldens Schwester" war Hörspiel des Monats Juli 2020.


Güldens Schwester
Von Björn Bicker
Regie: der Autor
Mit: Meriam Abbas, Yodit Tarikwa, Murali Perumal, Christoph Franken, Edmund Telgenkämper, Stefan Merki, Shirin Eissa, Wiebke Puls
Komposition: Derya Yildirim, Sebastian Reier, Tobias Levin
Ton: Regine Elbers, Adele Kurdziel
Produktion: BR 2020
Länge: 52'12


Björn Bicker, 1970 in Koblenz geboren, Schriftsteller, Dramatiker, Regisseur. Er realisiert Projekte an der Schnittstelle von Kunst, Politik, Literatur und sozialer Praxis, etwa partizipative Stadtraumprojekte. Häufig arbeitet er zu Themen der deutschen und europäischen Einwanderungsgesellschaft. Er veröffentlichte zahlreiche Theaterstücke an deutschsprachigen und internationalen Bühnen, u.a.: "Illegal. Wir sind viele. Wir sind da." (2009), "Die Insel (NEW HAMBURG)" (2014), "Das letzte Parlament" (2018). Zudem realisierte er zahlreiche Hörspiele, u.a. "Illegal" (BR 2008), "Kingdom of Schön" (BR 2010), "Urban Prayers" (BR 2016).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!