Hörspiel, vom 25.08.2021, 22:03 Uhr

Hörspiel: Wutbürger trifft auf KlimaaktivistinBaggergeddon

Von Thilo Gosejohann

Der frustrierte Ex-Ingenieur Rudi fährt mit einem frisierten Braunkohlebagger nach Berlin, um den Reichstag plattzumachen. Unvorhergesehenerweise mit dabei: Klimaaktivistin Louisa. Endlich kann man mal über alles reden.

(picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild)
Der Reichstag soll plattgemacht werden - Rudi fährt mit einem frisierten Braunkohlebagger nach Berlin. (picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild)

Es reicht ihm! Armes Deutschland, das Flüchtlinge ins Land lässt, aber Leute wie ihn am langen Arm verhungern lässt! Der frustrierte Ex-Ingenieur Rudi frisiert einen alten Braunkohlebagger und frisst sich damit durch die Republik. Sein Ziel: die Zerstörung des Reichstags. Nachdem er ein Baumhaus plattgemacht hat, gerät unvorhergesehenerweise Louisa ins Führerhaus des gigantischen Fahrzeugs. Anhalten ist unmöglich, und bis Berlin sind es noch drei Tage. So haben Rudi und sie Zeit und Gelegenheit, über ihre Positionen zu diskutieren und sich darüber zu streiten, was dem Bagger zum Opfer fallen darf und was nicht. Drei Tage Kampf – aber auch eine sich entwickelnde Begegnung.


Baggergeddon
Von Thilo Gosejohann
Regie:
Mit: Hilmi Sözer, Daniela Galbo, Tina Seydel, Lutz van der Horst, Simon Gosejohann, Alexis Kara, Dietrich Holinderbäumer, Juri Senft, Edda Fischer, Leo Koppelmann, Patrick Steiner
Ton: Mechthild Austermann, Dirk Hülsenbusch
Produktion: WDR 2020
Länge: 53'02


Thilo Gosejohann, geboren 1971 in Gütersloh, Autor, Kameramann, Regisseur. Während des Kamera-Studiums erste eigene Amateurfilme, u.a. "Captain Cosmotic", der auf VIVA ausgestrahlt wurde. Er schreibt und entwickelt TV-Showformate, unter anderem zusammen mit seinem Bruder Simon Gosejohann, und realisiert Einspielfilme für die "heute-show" im ZDF. Mehrere Hörspiele für den WDR, zuletzt: "Heil ho, let’s go" (2017). Bei "Baggergeddon" führte er erstmalig auch Regie. Er lebt in Köln.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!