Hörspiel, vom 13.11.2021, 20:05 Uhr

Hörspiel von wittmann/zeitblomDie letzten Worte von Dutch Schultz

Von wittmann/zeitblom

New York, Oktober 1935. Dutch Schultz, Gangsterkönig der Bronx, liegt, von mehreren Kugeln getroffen, zwanzig Stunden lang im Sterben. Ein Polizei-Stenograph sitzt an seinem Bett und notiert alles, was er sagt. 1200 Wörter, ein einmaliges Dokument.

Der Mobster Dutch Schultz wartet auf sein Urteil in einem Prozess gegen ihn wegen Steuerhinterziehung. (IMAGO / Everett Collection)
Gangsterkönig der Bronx zur Zeit der Prohibition: Dutch Schultz, eigentlich Arthur Simon Flegenheimer (1902-1935). (IMAGO / Everett Collection)

William S. Burroughs macht aus den letzten Worten des Gangsterbosses 1970 ein Drehbuch. Er zerschneidet es, klebt es wieder zusammen. Am Ende wird aus der Beschreibung der letzten zwanzig Stunden vor dem Tod ein nie realisierter Film über Aufstieg und Fall des Königs der Bronx. 2013 wird aus dem Drehbuch ein Hörspiel: Darin wird das Leben und Sterben des "Dutchman" zum Prototyp weltweiter Verbrecherbiographien. Doch im Gegensatz zu heutigen Gangstern kannte Dutch Schultz noch keine globalisierte Welt, keine Netzwerke. Für ihn war New York City das Zentrum der Macht, an dem er um jeden Preis festhielt. Vielleicht war auch das ein Grund für seinen Untergang.


Die letzten Worte von Dutch Schultz
Von wittmann/zeitblom
Realisation: die Autoren
Mit: Oliver Stritzel, Alice Dwyer, Hans Jochen Wagner, Konstantin Bühler, Tobias Oertel, Trystan Pütter, Christian Wittmann
Musik: Blake Vorrell (vox), Cobra Killer (vox), Bela Brauckmann (dr), zeitblom (electronics)
Ton und Technik: Boris Wilsdorf
Produktion: WDR 2013
Länge: 52‘


Christian Wittmann, geboren 1967 in München, Schauspieler, Regisseur, Hörspielmacher.
Zeitblom (Georg Falk-Huber), 1962 in Rosenheim geboren, Komponist, Musiker, Autor, Produzent.
Als wittmann/zeitblom realisieren sie seit 2010 zusammen Radioprojekte zwischen experimenteller Musikcollage, Radio-Oper und performativem Konzert. Außerdem erarbeiten sie audiovisuelle Installationen und Live-Performanceprojekte, auch im öffentlichen Raum. 2020 Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Audio.Space.Machine" (Deutschlandfunk/NDR/SWR in Zusammenarbeit mit IMF 2019). Zuletzt: "Ocean World (Deutschlandfunk/NDR 2021, in Kooperation mit Oceans21).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!