Hörspiel, vom 26.06.2019, 21:30 Uhr

Hörspiel von Terézia Mora nach einem Kriminalfall in den USAMiss June Ruby

Ein heruntergekommenes Haus mit vernagelten Fenstern und Türen. (Jean Whitewood / EyeEm)
Der Vater tot, die Mutter verhaftet. Und die Kinder verschanzen sich mit Waffen im Haus. (Jean Whitewood / EyeEm)

Fünf Kinder haben sich in ihrem Haus verbarrikadiert und hindern Sozialarbeiter und Polizisten mit Hunden und Waffen am Zutritt. Vor drei Tagen starb der Vater nach langer Krankheit, die Mutter wurde am Morgen verhaftet. Durch die Situation überfordert und in die Armut getrieben, hatte sie den Vater vor dem Gemeindeamt auf den Gehsteig gelegt. Miss June Ruby, die Schwester der Mutter, erfährt von dem Ereignis durch das Fernsehen und reist an, um mit den Kindern zu sprechen.


Hörspiel nach einem Kriminalfall in den USA
Miss June Ruby
Von Terézia Mora
Regie: Andrea Getto
Mit: Nina Weniger, Carla Pröve, Peter Lohmeyer, Victoria Trautmannsdorf, Samuel Weiss, Effi Rabsilber, Wolf-Dietrich Sprenger, Marion Breckwoldt, Barbara Nüsse, Uli Pleßmann, Cornelia Schirmer, Sven Mattke, Steffen Peters, Jan Lindenberg
Komposition: Sabine Worthmann
Ton: Rudolf Grosser und Peter Kretschmann
Produktion: NDR 2006
Länge: 54'31


Die Autorin Terézia Mora blickt in die Kamera. (dpa picture alliance/ Arne Dedert)Die Autorin Terézia Mora. (dpa picture alliance/ Arne Dedert)
Terézia Mora
, geboren 1971 in Sopron/Ungarn, Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Übersetzerin. Lebt seit 1990 in Berlin. Für ihre Arbeit wurde sie vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Georg-Büchner-Preis 2018. Weitere Hörspiele: "Der König findet keinen Schlaf" (HR 2014) und "Alle Tage" (NDR 2005, nach ihrem Romandebüt "Alle Tage", das mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2005 ausgezeichnet wurde).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!