Hörspiel, vom 24.11.2019, 18:30 Uhr

Hörspiel von Tankred DorstParzivals Weg. Ein Fragment

Der Schriftsteller Tankred Dorst  im Jahr 2013. (picture alliance / dpa / Michael Reichel)
Der Schriftsteller Tankred Dorst im Jahr 2013. (picture alliance / dpa / Michael Reichel)

Vergeblich irrt er umher und wird zum Gespött und Schrecken der Gesellschaft. "Ich schlage alles kaputt, ich verwüste das ganze Land, ich töte alles, was lebt, bis Er allein noch übrig bleibt!". Nicht wissend, was Leben und was Tod bedeutet, in einer Welt, die ihm verschlossen bleibt, taumelt Parzival durch "die kleine Wüste der Taubheit und die größere der blinden Taten".


Parzivals Weg. Ein Fragment
Hörstück von Tankred Dorst
Regie: Beate Andres
Mit: Marc Hosemann, Therese Affolter, Max Hopp, Judith Engel, Tankred Dorst, Herbert Fritsch, Jürgen Holtz, Christine Oesterlein, Edgar Selge, Martin Engler, Wilfried Hochholdinger, Detlef Jacobsen, Martin Brauer, Katharina Burowa, Nadja Schulz-Berlinghoff, Shelly Kupferberg, Harald Haferland
Komposition: Andreas Bick
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2005
Länge: 60'58
Eine Wiederholung vom


Tankred Dorst, geboren 1925 in Oberlind/Thüringen, gestorben 2017 in Berlin, war Dramatiker, Prosa- und Drehbuchautor. Zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Georg-Büchner-Preis 1990. Er arbeitete seit den 1970er Jahren gemeinsam mit seiner Frau Ursula Ehler. Deutschlandradio hat mehrere seiner Stoffe als Hörspiel produziert: "Herr Paul" (DLR Berlin 1996), "Parzivals Weg. Ein Fragment" (DKultur 2005), "Ich soll den eingebildet Kranken spielen" (DKultur 2010).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!