Hörspiel, vom 22.09.2018

Hörspiel - Ursendung (3/3)Sodom und Gomorrha: Betrübnisse von Monsieur de Charlus

Nach dem Roman von Marcel Proust

Der dritte Teil der Hörspielfassung von Marcel Prousts Roman spielt in der Normandie. Neben Marcels Liebe zu der jungen und koketten Albertine Simonet und seiner krankhaften Eifer­sucht bei dem Verdacht, sie begehre Frauen, steht die Beziehung des hochadli­gen Baron de Charlus zum jungen Geiger Morel im Zentrum.

"Sodom und Gomorrha", von Marcel Proust, Komposition Hermann Kretzschmar, Regie Iris Drögekamp. Michael Rotschopf. © SWR/Monika Maier, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung und bei Nennung "Bild: SWR/Monika Maier" (S2). SWR-Presse/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22453, Fax: -929-22059, foto@swr.de (SWR-Pressestelle/Fotoredaktion)
Michael Rotschopf (SWR-Pressestelle/Fotoredaktion)

Marcel erschöpfen die Besuche bei den Verdurins. Er mietet für Albertine, um deren Liebe er wirbt wie er ihr immer noch misstraut, ein Auto, mit dem er die Landschaft der Normandie erkundet und die Veränderung der Erfahrung durch die moderne Geschwindigkeitstechnik reflektiert.

Zugleich wird er Zeuge, wie Charlus sich für Morel immer stärker erniedrigt, sogar aus Eifersucht ein Duell erfindet. Er holt sogar Jupien aus Paris, um Morels für gutes Geld verabredeten Bordellbesuch mit dem Prinzen von Guermantes zu verhindern.

Parallel dazu nimmt Marcel die Koketterie von Albertine am Strand und auf den Bahnfahrten der "Transatlantischen" wahr. Albertine kennt sogar die lesbische Madame Vinteuil. Eine Heirat erscheint Marcel somit unmöglich, er will mit ihr brechen, schlägt ihr jedoch am Ende eines langen Abends vor, mit ihm nach Paris zurückzukommen und dort gemeinsam zu leben. Er will sie doch heiraten

Aus dem Französischen von Bernd-Jürgen Fischer
Bearbeitung: Manfred Hess, Hermann Kretzschmar
Komposition: Hermann Kretzschmar
Regie: Iris Drögekamp
Mit Michael Rotschopf, Lilith Stangenberg, Gerd Wameling, Stefan Konarske, Corinna Kirchhoff, Tina Engel, Leslie Malton u.a.

Produktion: SWR/Dlf 2018
Länge: ca 115'