Freispiel, vom 17.09.2018

Hörspiel um Original und FälschungK für Kunst

Katharina Schüttler, Mareike Maage, Anneke Kim Sarnau (v.lks.) (rbb / Thomas Ernst)
Katharina Schüttler, Mareike Maage, Anneke Kim Sarnau (v.lks.) (rbb / Thomas Ernst)

Kunst und Fälschung: Zwei ziemlich beste Freundinnen haben eine nahezu perfekte Zusammenarbeit entwickelt. Die eine schafft das authentisch Schöne, die andere beliefert den Markt mit Erzeugnissen, die schöner sind als das Original. Alles läuft gut – bis die Provenienz wackelt, weil ein neues Gutachten droht! Die fiktive Hörspielhandlung wird mit den Stimmen von real existierenden Künstlern, Galeristen, Sachverständigen und Sammlern verwoben. Sie alle machen klar, dass es der Kunstbetrieb selbst ist, der den Konflikt befeuert.

K für Kunst
Hörspiel von Mareike Maage
Mit: Katharina Schüttler, Anneke Kim Sarnau, Wilfried Hochholdinger, Moritz Gottwald, Michael Becker, Albert Oehlen, Alexander Fahrenholz, Henrik Hentschel, Thomas Feuerstein, Petra Breidenstein, Ivo Wessel
Komposition: Henrik von Holtum
Ton: Martin Seelig
Produktion: RBB 2016

Länge: 54'26

Mareike Maage, 1979 in Hannover geboren, Autorin, Künstlerin, Redakteurin. Studium der Freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar und Nagoya (Japan) mit dem Schwerpunkt Installation, Hörspiel und Radiokunst. 2006 Stipendiatin der japanischen Regierung und des DAAD in Tokio. Sie schrieb und realisierte Features und Hörspiele, u.a. "Robert Wilsons Watermill" (RBB 2016), "Gute Tante Arbeitsamt" (NDR/Dlf 2013). Seit 2013 Featureredakteurin beim RBB.