Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Mittwoch, 22.08.2018
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 18.04.2018

Hörspiel über zwei RaumfahrernationenRadio Elysée

Ein Überblick aus 384 Metern über Normalnull

Von Katharina Bihler

Podcast abonnieren
Mit großer Leichtigkeit wird dokumentarisches Material präsentiert und phantasievoll in eine neue Umlaufbahn geschossen (imago )
Mit großer Leichtigkeit wird dokumentarisches Material präsentiert und phantasievoll in eine neue Umlaufbahn geschossen (imago )

Die Deutschen nehmen alles zu schwer, die Franzosen leben viel zu leicht. Klischees und Stereotype sind fester Bestandteil der deutsch-französischen Freundschaft, die am 22. Januar 1963 im Pariser Elysée-Palast vertraglich fixiert wurde. Zu den Früchten dieses Vertrages gehören auch gemeinsame Weltraum-Projekte, die den Überblick erleichtern könnten, jedenfalls für das Liquid Penguin Ensemble.

Von Katharina Bihler
Übersetzung: Peggy Hamann
Regie: Liquid Penguin Ensemble
Mit: Annegret Leiner, Geoffroy Muller u.v.a.
Komposition: Stefan Scheib

Produktion: LPE für den SR 2012

Liquid Penguin Ensemble, 1997 gegründet von Katharina Bihler (Performerin, Autorin und Regisseurin) und Stefan Scheib (Komponist und Bassist) in Saarbrücken. Gemeinsam entwickeln sie Projekte als Zusammenspiel aus Neuer Musik, Hörspiel, Theater und Neuen Medien. Hörspiele u.a.: "Gras wachsen hören. Das biolingua Institut wird 100 Jahre alt" (SR 2007, Deutscher Hörspielpreis der ARD, ARD Online-Award 2008 und ARD Hörspiel des Monats Dezember 2007), "Bout du monde" (LPE für SR, Hörspiel des Jahres 2009), "Ickelsamers Alphabet" (LPE für SR/DKultur 2014, Hörspiel des Jahres und Hörspielpreis der Kriegsblinden), "Felicità – Akustische Vermessungen im Land des Glücks" (Produktion: LPE für SR/Deutschlandradio Kultur mit dem Goethe Institut Italien 2016) und "sola, sulan, seul. Wörter reisen" (LPE für SR/RB/SWR 2017). "Radio Elysée" war Hörspiel des Monats Dezember 2012.

Hörspiel

Hörspiel nach Mark TwainTom Sawyers Abenteuer
Die "Delta Queen", 1927 vom Stapel gelaufen, war lange Jahre der älteste noch in Betrieb befindliche Raddampfer. Bis 2008 war er auf dem Mississippi und seinen Nebenflüssen unterwegs. Auf dem unter Denkmalschutz stehenden Schiff konnten Reisende mehrtägige Flußfahrten unternehmen. (dpa / Delta Queen Steamboat Co.)

Der Waisenjunge Tom lebt bei seiner strengen Tante in der Kleinstadt St. Petersburg am Mississippi und hat nur Unsinn im Sinn. Mit Huckleberry Finn, der in einer Tonne haust, träumt er von großen Abenteuern. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur