Hörspiel, vom 08.12.2019, 18:30 Uhr

Hörspiel über faschistischen Terror vor dem spanischen BürgerkriegRequiem für einen spanischen Landmann

Von Ramón José Sender
Dezember 1935: Schnee im spanischen Aragon (imago/United Archives International)
Dezember 1935: Schnee im spanischen Aragon (imago/United Archives International)

Kurz vor dem spanischen Bürgerkrieg (1936–1939): In seiner Kirche wartet ein Priester auf die Angehörigen Paco de Molinas, um für ihn das Totenamt zu halten. Er erinnert sich, wie es zur Ermordung des jungen Mannes gekommen war, dessen Lebensweg er von der Taufe an begleitet hatte. Ohne dass die Dorfbewohner die Hintergründe durchschauten, war an die Stelle der dörflichen Guardia Civil eine Gruppe sogenannter Senoritos getreten, Faschisten, die im Einvernehmen mit den Großgrundbesitzern das Dorf terrorisierten.


Requiem für einen spanischen Landmann
Von Ramón José Sender
Übersetzung: Walter Boehlich
Regie und Bearbeitung: Bernd Lau
Mit: Michael Degen, Martin Verg, Georg Eilert, Mario Brockmann, André Mann, Traugott Buhre, Wanja Mues, Susanne Altschul, Bernd Kähler, Günther Dockerill, Helga Bammert, Franz-Josef Steffens, Charles Brauer, Paul Edwin Roth, Hans Irle, Siegfried W. Kernen, Gerda Gmelin, Klaus Dittmann, Eva-Maria Bauer und Manfred Steffen
Komposition: Peter Zwetkoff
Musik: Boris Bagger, Dietrich Hahn, Klaus Holle, Manfred Moch, Manfred Sperling
Ton: Günter Beckmann
Produktion: NDR 1984
Länge: 79'05


Ramón José Sender, geboren 1901 in Aragonien, gestorben 1982 in San Diego, Kalifornien, war ein spanischer Schriftsteller und Journalist. Er nahm auf der Seite der Republikaner am Spanischen Bürgerkrieg teil und ging nach Francos Machtübernahme ins Exil. Ab 1942 lebte er in den USA, wo er an den Universitäten von Albuquerque und später Stanford Literatur lehrte. Sender schrieb Romane, Erzählungen und Essays, darunter "El Rey y la Reina" (1948, dt. Der König und die Königin, 1962) und "El lugar de un hombre" (1958, dt. Der Verschollene, 1984). Die Erzählung, auf der das Hörspiel beruht, wurde 1953 erstmals unter dem Titel "Mosén Millán" in Mexiko veröffentlicht und erschien 1960 unter dem Titel "Réquiem por un campesino español" (Las Americas, New York).

Das Stück war Hörspiel des Monats November 1984.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!