Hörspiel, vom 26.05.2019, 18:30 Uhr

Hörspiel über einen BoulevardjournalistenGeburt eines Dichters im Bürgerkrieg

Von Karl Günther Hufnagel
Auf den Reporter einer Boulevard-Zeitung wurde geschossen. Wer war der Täter? (EyeEm )
Auf den Reporter einer Boulevard-Zeitung wurde geschossen. Wer war der Täter? (EyeEm )

Der Reporter einer Boulevard-Zeitung sieht sich mit einer Konsequenz seiner gierigen, zynischen Schreiberei konfrontiert, mit der er nicht gerechnet hat: Auf ihn, der sich so vertraut mit den Gefühlen seiner Leser glaubt, wurde geschossen. Er macht sich auf die Suche nach dem möglichen Attentäter, der Angriff beleidigt ihn. Seinem Job, der Anbiederung, Erpressung und Niedrigkeit verlangt, versucht er durch die sentimentale Kultivierung einer anderen Seite in sich, der des Dichters, zu entkommen: Er gebiert sich selbst zum Dichter.


Geburt eines Dichters im Bürgerkrieg
Hörspiel von Karl Günther Hufnagel
Bearbeitung: Astrid Litfaß
Regie: Andrea Getto
Mit: Christian Berkel, Hilke Altefrohne, Angelika Bartsch, Frauke Poolmann, Reinhard von Stolzmann, Heinrich Giskes, Heidemarie Rohweder, Felix von Manteuffel, Abak Safaei-Rad, Anita Iselin, Ruth Marie Kröger, Elisa Ruz Campos
Musik: Sabine Worthmann
Ton: Helmuth Schick
Produktion: HR 2006
Länge: 60’10


Karl Günther Hufnagel, 1928 in München geboren, schrieb Romane, Erzählungen und zahlreiche Hörspiele, u.a. "Tanzparkett" (BR/RIAS Berlin 1983), "Wollen Sie alle mit mir fliehen?" (RIAS/SDR 1989), "Ein kleiner hässlicher Mann" (DLR Berlin/ORF 2003) und "Ohne Datum" (WDR 2006). Hufnagel starb 2004 in München.