Hörspiel, vom 15.12.2019, 18:30 Uhr

Hörspiel über eine tote Alte im LieblingssesselDie alte Frau

Von Daniil Charms
Illustration von Barbara Dziadosz (Illustration von Barbara Dziadosz)
(Illustration von Barbara Dziadosz)

Es klopft an der Tür, eine hässliche Alte tritt herein. Wenig später sitzt sie im Lieblingssessel des Schreibers und stirbt. Ihn ekelt, aber er schläft ein. Als er am nächsten Morgen erwacht, liegt die Alte auf dem Boden. Der Hunger lässt kein klares Denken zu. Er flieht auf die Straße und bändelt in der Schlange vor dem Bäckerladen mit einer jungen Frau an. Doch der Gedanke an die Alte holt ihn ein. Er muss sie aus dem Zimmer schaffen. Es entfaltet sich eine immer absurder werdende Dynamik.


Die alte Frau
Von Daniil Charms
Übersetzung: Peter Urban
Bearbeitung: Ulrich Simontowitz
Regie: Ulrich Gerhardt
Mit: Michael König
Produktion: SFB/SDR 1991
Länge: 43'28


Daniil Charms, 1906 in St. Petersburg geboren, verhungerte 1942 im Gefängnis in Leningrad während der Blockade, wurde erst 1956 rehabilitiert. Meister der Groteske und des schwarzen Humors, Kinderbuchautor.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!