Hörspiel, vom 12.06.2019, 21:30 Uhr

Hörspiel über ein Leben zu dritt Drei Menschen und das Salz im Meer

Das Stück erzählt von drei jungen Menschen in einer Lebenskrise, in der Provinz, am Meer. (Jan-Martin Altgeld)
Lebenskrise am Meer (Jan-Martin Altgeld)

Zwei Männer und eine Frau. Jeder mit der Bitterkeit ungelebter Sehnsucht, trostlos im rauhen Alltag am Meer. "Wozu wieder aufstehen", fragt sich Jenny, die kinderlos ungeliebte Frau des Fischers Kevin. Einst war sie die Dorfschönste und von allen begehrt. Heimlich rettet sie sich in die heißen Umarmungen von Joe, der in der Fischnetzfabrik arbeitet. Sie fordert noch einmal ihr Glück heraus, sie nimmt es sich gegen alle Regeln. Ein Leben zu dritt beginnt. Das Stück erzählt von drei jungen Menschen in einer Lebenskrise.

FotogalerieAbgebildet: Markus Meyer als Emma; Marguerite Gateau (Regie) (v.lks.)Abgebildet: Markus Meyer; Stefan Konarske (v.lks.)Abgebildet: Markus MeyerAbgebildet: Nora Abdel-Maksoud; Stefan Konarske (v.lks.)Abgebildet: Marguerite Gateau (Regie)Abgebildet: Nora Abdel-Maksoud; Markus Meyer (v.lks.)Abgebildet: Marguerite Gateau (Regie); Markus Meyer; Nora Abdel-Maksoud; Stefan Konarske (v.lks.)Abgebildet: Stefan Konarske; Marguerite Gateau (Regie); Nora Abdel-Maksoud; Jean Szymczak (Ton) (v.lks.)


Drei Menschen und das Salz im Meer
Von Mathieu Beurton
Übersetzung: Andra Joeckle
Regie: Marguerite Gateau
Mit: Nora Abdel Maksoud, Markus Meyer, Stefan Konarske, Anne Marlene Meister
Komposition: Thom Kubli
Ton: Jean Szymczak
Produktion: Deutschlandradio Kultur / SR 2013
Länge: 59'24

Eine Wiederholung vom 30.10.2013


Mathieu Beurton, geboren 1978 in Pontivy, französischer Schauspieler, Autor und Regisseur, Gründer der Theaterkompanie l'Onyrie. Theaterstücke u.a.: "Les Amers" (2008, dt. "Drei Menschen und das Salz im Meer"), "Un cri" (2009), "La solitude hivernale" (2010), "Les chambres" (2014), "Trois ruptures" (2016) und "Anarkh" (2018).