Hörspiel, vom 12.01.2008, 20:05 Uhr

HörspielTannöd

Sie galten als eigenbrötlerisch, mürrisch und finster. Hausten auf einem abgelegenen, verwahrlosten Hof. Hüteten ein Geheimnis, von dem alle wussten. Jetzt sind sie tot: der Bauer, seine verhärmte alte Frau, die Tochter mit den beiden Kindern, die neue Magd. Ermordet mit einer Spitzhacke.

Strohballen auf einem Feld in Brandenburg (AP)
Strohballen auf einem Feld in Brandenburg (AP)

Das Blutbad auf dem in der Oberpfalz gelegenen Dannerhof Mitte der 50er Jahre wird rekonstruiert: Protokolle der Dorfbewohner wechseln sich ab mit inneren Monologen. Alle kommen zu Wort, auch der Mörder. Die einzelnen Stimmen schwellen an zu einem Stimmenchor der Lebenden und Toten, der Schuldigen und Unschuldigen, des Täters und der Opfer: eine Familientragödie archaischen Zuschnitts und das Porträt einer von Katholizismus und Bigotterie beherrschten bäuerlichen Dorfgemeinschaft.

Andrea Maria Schenkel, geboren 1962, lebt bei Regensburg. Deutscher Krimipreis 2007 für ihr Romandebüt "Tannöd".

Mitwirkende:
Georg Michael Vogtmann
Theresia Christa Berndl
Michael Udo Wachtveitl
Betty Charlotte Bufler
Traudl Franziska Ball
Meiler Monika Manz
u.v.a.

Komposition: Martina Eisenreich
Bearbeitung / Regie: Norbert Schaeffer
NDR 2007

Erstsendung: 27.05.2007

anschließend: : "Listen to the night" - Neue Jazzplatten, vorgestellt von Karl Lippegaus

Produktion: NDR 2007

Abonnieren Sie unseren Newsletter!