Hörspiel, vom 23.03.2019, 20:05 Uhr

HörspielProfessor Bernhardi

Von Arthur Schnitzler

Wien, um 1900: Die junge Philomena Bejer befindet sich nach einer Abtreibung im kritischen Zustand. Der liberale jüdische Arzt Bernhardi hindert einen katholischen Priester daran, seiner im Sterben liegenden Patientin die letzte Ölung zu erteilen.

Zeitgenössisches Porträt von Arthur Schnitzler. (imago/Leemage)
Zeitgenössisches Porträt von Arthur Schnitzler. (imago/Leemage)

Bernhardis menschliche Handlungsweise wird zum Ausgangspunkt einer gegen ihn geführten antisemitischen Kampagne.
Bernhardi wird die Ausübung des ärztlichen Berufes verboten, er wird zu zwei Monaten Kerker verurteilt. Nach seiner Befreiung wird Bernhardi zur Galionsfigur der Liberalen. Schnitzlers "Gesellschaftskomödie" über schlichtes Rechttun und berechnetes Tun zeigt, wie weit sich die Judenfeindlichkeit in der österreichischen Gesellschaft um 1900 bereits ausgebreitet hatte.

Bearbeitung und Regie: Amido Hoffmann
Mit Alfons Hoffmann, Günter Gube, Ernst Ernsthoff, Franz Johann Danz, Franz Dehler, Helmuth Hiller, Friedhelm Becker, Siegfried Süssenguth, Adolf Raschendorfer, Heinz Trixner, Christoph Lindert u.a.
Produktion: Schweizer Radio DRS 1966
Länge: 112'40 (mono)