Hörspiel, vom 22.12.2007

HörspielNicht nur zur Weihnachtszeit

Von Heinrich Böll

Neben "Doktor Murkes gesammeltes Schweigen" gehört dieses Hörspiel zu den besten Satiren der deutschen Nachkriegszeit.

Nobelpreisträger Heinrich Böll (AP-Archiv)
Nobelpreisträger Heinrich Böll (AP-Archiv)

Regie: Fritz Schröder-Jahn
Musik: Siegfried Franz
Darsteller: Heinz Rühmann
Produktion: Norddeutscher Rundfunk/Sender Freies Berlin 1961
Länge: 59'

Anschließend:
Die Operation "bewohnbare Sprache".
Heinrich Böll - eine fürsorgliche Befragung zum 90. Geburtstag
Von Walter van Rossum

Noch zu Lebzeiten hat man Heinrich Böll laufend beerdigt: der gute Mensch von Köln, das schlechte Gewissen der Nation, doch leider ein unbedeutender Schriftsteller. Man wollte den kritischen Intellektuellen Böll und den Schriftsteller gleichermaßen treffen - den schreibenden Zeitgenossen, der weder an die Erbauungen der Kunst glauben konnte, noch ein schreibender Politiker sein wollte. Er hat gesagt, worum es ihm ging: eine bewohnbare Sprache in einem bewohnbaren Land. Zum 90. Geburtstag wird es Zeit, die Größe dieses Projekts endlich zu würdigen.

Produktion: Deutschlandfunk / Westdeutscher Rundfunk