Hörspiel, vom 13.05.2021, 18:30 Uhr

Hörspiel nach Gotthold Ephraim LessingNathan der Weise

Nach dem Drama von Gotthold Ephraim Lessing
Bearbeitung: Ulrich Griebel

Ein Hörspiel über Humanismus und Toleranz. Im Mittelpunkt des aufklärerischen Dramas steht die "Ringparabel": Mit ihr veranschaulicht der Kaufmann Nathan dem Sultan die Gleichwertigkeit von Judentum, Christentum und Islam.

Der Schauspieler August Wilhelm Iffland (1759-1814) in der Rolle Nathans des Weisen. Zeichnung von Wilhelm Hensel (1794-1861). (picture alliance / akg-images)
Der Schauspieler August Wilhelm Iffland (1759-1814) in der Rolle Nathans des Weisen. Zeichnung von Wilhelm Hensel (1794-1861). (picture alliance / akg-images)

Jerusalem zur Zeit der Kreuzzüge. Nachdem ein christlicher Tempelritter in Gefangenschaft gerät, wird er von Sultan Saladin begnadigt, der sich von ihm an seinen toten Bruder Assam erinnert fühlt. In Freiheit rettet der junge Tempelherr Recha, die Adoptiv-Tochter des jüdischen Kaufmanns Nathan, während dessen Abwesenheit vor dem Feuertod. Nathan, von dem sich Saladin ein Darlehen erhofft, wird vom Sultan die heikle Frage nach der "wahren Religion" gestellt, die er mit der Ringparabel beantwortet, worauf der Sultan dem weisen Juden seine Freundschaft anträgt. Inzwischen ist der Tempelherr in leidenschaftlicher Liebe zu Recha entbrannt, doch es stellt sich heraus, dass sowohl Recha als auch der Tempelherr die Kinder von Assam – dem toten Bruder des Sultans – sind. 


Nathan der Weise
Nach dem Drama von Gotthold Ephraim Lessing
Bearbeitung: Ulrich Griebel
Regie: Walter Niklaus
Mit: Rolf Hoppe, Ellen Hellwig, Marylu Poolman, Hanns-Jörn Weber, Walter Niklaus, Regina Jeske, Günter Grabbert, Fred Delmare, Fred-Arthur Geppert
Ton und Technik: Hella Gerisch, Lothar Fahrig
Produktion: Rundfunk der DDR 1980
Länge: 104'31


Gotthold Ephraim Lessing (1729–1781) ist einer der bedeutendsten deutschen Dichter des 18. Jahrhunderts. Seine Zeit war philosophisch geprägt durch die Aufklärung, die Lessing in seinem Werk als "bürgerliche" Aufklärung ausprägte. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die "bürgerlichen Schauspiele" "Nathan der Weise" und "Emilia Galotti".

Abonnieren Sie unseren Newsletter!