Hörspiel, vom 23.12.2020, 22:03 Uhr

Hörspiel nach dem Roman von Robert SeethalerEin ganzes Leben

Nach dem Roman von Robert Seethaler
Ein alter Mann läuft einen Weg an einer Mauer entlang. (Adriano Cantarello / unsplash)
Wie blickt man auf ein hartes und entbehrungsreiches Leben zurück? (Adriano Cantarello / unsplash)

Rau und entbehrungsreich ist das Leben des Andreas Egger. Als vierjähriger Waise wird er von einem Bauern aufgenommen, zu harter Arbeit herangezogen, regelmäßig verprügelt. Er behält ein kaputtes Bein zurück, wächst ungeliebt und ausgegrenzt heran und verlässt als 18-Jähriger den Hof. Stark ist er, aber langsam. Er arbeitet als Knecht, hilft beim Bau der ersten Seilbahn im Tal und lernt Marie kennen, seine einzige Liebe. Mit ihr verbringt er die glücklichsten Monate seines Lebens. Er verliert sie in einer Lawine und bleibt starr vor Trauer zurück. Die Starre wird ihn nicht mehr verlassen. Sie schützt ihn, als es ihn im 2. Weltkrieg bis nach Russland verschlägt. Erst viele Jahre später, als er seinen letzten Weg antritt, ist Marie noch einmal bei ihm. Und nun blickt er ohne Gram auf sein Leben.


Ein ganzes Leben
Nach dem Roman von Robert Seethaler
Bearbeitung und Regie: Elisabeth Weilenmann
Mit: Peter Matić, Christoph Luser, Branko Samarovski, Werner Lustig, Gerti Drassl, Hans Kahlert, Klaus Huhle, Wolfram Berger, Rainer Egger, Raimund Wallisch, Franz Josef Danner, Linde Prelog, Christian Erdt, Klaus Höring, Brigitte Janner, Flurin Giger
Komposition: Fatima Dunn
Ton: Angelika Körber, Martin Leitner, Roli Fatzer
Produktion: SRF/ORF 2019
Länge: 54'36


Robert Seethaler (picture alliance / Karl Schöndorfer ). (picture alliance / Karl Schöndorfer )Robert Seethaler, geboren 1966 in Wien, lebt als Drehbuchautor, Schriftsteller und Schauspieler in Wien und Berlin. Er wirkte in vielen Kino- und Fernsehproduktionen sowie an Theatern in Wien, Berlin, Stuttgart und Hamburg mit. Sein Roman "Der Trafikant" (2012) wurde 2018 mit Bruno Ganz verfilmt. Er erhielt zahlreiche Stipendien und Preise, darunter den Grimme-Preis für das Drehbuch zum Film "Die zweite Frau" (2009), den Grimmelshausen-Preis (2015) für den Roman "Ein ganzes Leben" und den Rheingau Literatur Preis (2018) für den Roman "Das Feld".

Abonnieren Sie unseren Newsletter!