Hörspiel, vom 24.01.2016, 18:30 Uhr

Hörspiel-Monolog in sechs TeilenAuf dem Turm (5/6)

Ein Junge balanciert auf der Brüstung des Turms. Er ist der schönste der Jungen aus dem kleinen sizilianischen Ort Dikaiarchaeia, was übersetzt "Stadt der Gerechten" heißt. Von unten schaut die Touristenmenge erwartungsvoll zu ihm hoch.

Was soll der Junge auf dem Turm den Touristen vorführen? (imago/Siering)
Was soll der Junge auf dem Turm den Touristen vorführen? (imago/Siering)

Es ist die Veranstaltung, die ihnen versprochen wurde und wegen der sie gekommen sind. Aber was genau wurde ihnen versprochen? Was wird ihnen dieses ärmliche Kind vorführen wollen?

Regie: Hans Ulrich Minke
Mit: Heiner Schmidt
Ton: Hansjörg Saladin
Produktion: RIAS Berlin 1983

Länge: 88'13

Gert Hofmann (1931-1993), deutscher Schriftsteller, lehrte Germanistik an mehreren ausländischen Universitäten, u.a. Paris, Berkeley und Ljubljana. Schrieb zahlreiche Hörspiele. Auszeichnungen u.a.: Ingeborg-Bachmann-Preis 1979, Hörspielpreis der Kriegsblinden 1983 für "Die Brautschau des Dichters Robert Walser" (NDR 1982).

Weitere Informationen zu Gert Hofmann finden Sie hier.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!