Hörspiel, vom 28.05.2020, 20:10 Uhr

HörspielManhattan Transfer (4/4)

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von John Dos Passos

John Dos Passos, geboren 1886 in Chicago, gestorben 1970 in Baltimore, zählt zu den literarischen Hauptvertretern der US-amerikanischen Moderne.

Milan Peschel und Johann von Bülow im Hörspielstudio (v.l) (SWR / Anke Beims )
Milan Peschel und Johann von Bülow (v.l) (SWR / Anke Beims )

Neben "Manhattan Transfer" begründet seinen Ruf als innovativer Romancier und Kritiker kapitalistischer Strukturen seine auf Deutsch mittlerweile vergriffenen USA-Trilogie mit "Der 42- Breitengrad" (1930), "1919" (1932) und "Die Hochfinanz" (1936). Seine Frühwerk "Orientexpress" erschien 2013 und wurde von der Kritik hoch gelobt, ebenso sein erst 1997 auf Deutsch erschienene Reportage" Das Land des Fragebogens" über das Europa von 1945.

Manhattan Transfer (4/4)
Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von John Dos Passos
Aus dem amerikanischen Englisch von Dirk van Gunsteren
Hörspielbearbeitung: Leonhard Koppelmann/Hermann Kretzschmar
Komposition: Hermann Kretzschmar
Regie: Leonhard Koppelmann

Mit: Stefan Konarske, Max von Pufendorf, Sophie Rois, Kornelia Boje, Hansa Czypionka, Ulrich Matthes, Milan Peschel, Johann von Bülow, Jacqueline Macaulay, Ulrich Noethen, Gerd Wameling, Christian Koerner, Michael Rotschopf, Doerte Lyssewski u.v.a.

Produktion: SWR/DLF 2016

 

Teil 1

 Teil 2

Teil 3

Manhattan Transfer Teil 4

Abonnieren Sie unseren Newsletter!