Hörspiel, vom 07.10.2018

Hörspiel: "Heinerle" (Curt Bois) hat das Lachen nicht verlerntAuf unbestimmte Zeit ver(g)reist: Curt Bois

"Hoppla - die Brille rutscht" - Der Schauspieler und Regisseur Curt Bois (u.a. "Casablanca", "Der Himmel über Berlin") am 27. November 1988. Er wurde am 5. April 1901 in Berlin geboren und verstarb am 25. Dezember 1991. (picture alliance / dpa / Roland Holschneider)
Der Schauspieler und Regisseur Curt Bois im Jahr 1988. (picture alliance / dpa / Roland Holschneider)

Im November 1989 besuchte Jean-Claude Kuner den in Berlin geborenen Schauspieler Curt Bois (1901–1991) in seiner Wohnung in Berlin-Westend. Dort entstanden an mehreren Tagen Gesprächsaufzeichnungen, die der Autor im Hörspiel mit Originalaufnahmen seiner Film- und Theaterauftritte collagiert. Erzählt wird das Leben eines Menschen zwischen Kunst und Politik. Wie die Zeitströmungen sein Leben beeinflusst und erschüttert haben. Wie der Komiker Curt Bois trotzdem – oder zum Trotz – sein Lachen nicht verlernt hat.

Auf unbestimmte Zeit ver(g)reist: Curt Bois
Hörspiel von Jean-Claude Kuner
Realisation: Jean-Claude Kuner
Mit: Curt Bois
Produktion: SFB/DRS 1990

Länge: 79'


Jean-Claude Kuner, geboren 1954 in Basel, arbeitet als Autor und Regisseur für Theater, Film, Radio. Seit 2000 zahlreiche Hörstücke und Features, oft in Kooperation mit internationalen Partnern u.a.: "Extraordinary. Stille. Ce soir" (mit Andrea Marggraf, DKultur/SWR/WDR/ABC 2006), "Ich muss auf einen Sprung weg" (DKultur 2009), "Express Beirut – Die Schriftstellerin und Malerin Etel Adnan" (RBB/DKultur/NDR 2014). Mehrfache Auszeichnungen, u.a. Hörspiel des Jahres für "Traumrollen" (Dlf/HR 2013). Jean-Claude Kuner lebt in Berlin.