Freispiel, vom 23.01.2020, 22:20 Uhr

Hörspiel: Gut im Bett? War gestern. Bist du gut am Telefon?Lala Means I Love Lala

Von Leo Hofmann
(Foto: Privat)
(Foto: Privat)

Gut im Bett? Das war gestern. Bist du gut am Telefon? Teste jetzt deine Phonopotenz! Lade dir eine attraktive Stimme runter: Wähle aus hunderten Stimmprofilen oder kreiere deine individuelle Telefonstimme. Wie kommst du rüber? Sonorer Bass, labile Überbetonung – du bist wie du sprichst. Klingt deine Stimme zu monoton? Unser Algorithmus macht sie lebendiger. Verrät sie deine Unsicherheit? Lass sie einnehmend und überzeugend klingen. Und deinen Dialekt bügeln wir gleich mit aus. Sound ist sexy.


Schwerpunkt: Stimme & Körper
Lala Means I Love Lala
Von Leo Hofmann
Regie und Ton: der Autor
Mit: Alexander Merbeth, Angelika Löfflat, Benjamin van Bebber, Filomena Krause, Marion Tampon-Lajarriette
Musik: der Autor
Produktion: WDR 2018
Länge: 26'30


(Foto: Philip Frowein) (Foto: Philip Frowein)Leo Hofmann, geboren 1986, kreiert, komponiert und spielt Musiktheater, Performances, Hörspiele und Installationen.
Er arbeitet mit Stimme, Elektronik und Bewegung, untersucht die Medialität von Musik, das Visuelle im Musizieren und das Körperliche im Klang. Seit Abschluss des Master-Studiums ‘Contemporary Arts Practice’ an der Hochschule der Künste Bern erhielt er diverse Auszeichnungen und Förderungen, darunter ein Stipendium für die Residenz ‘Studio Roma’ des Istituto Svizzero, den ‘Giga-Hertz Förderpreis für elektronische Musik’ des ZKM Karlsruhe, den Schweizer Performancepreis, sowie ein Stipendium für die Künstlerresidenz ‘Villa Aurora’ in Los Angeles.

Den ersten Teil der Sendung gibt es hier:

Me, My English and All the languages of my life

. (Younes Baba-Ali). (Younes Baba-Ali)

Die Übersichtsseite des Schwerpunkts "Stimme & Körper" finden Sie hier.

(EyeEm / Dina Issam) (EyeEm / Dina Issam)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!