Hörspiel, vom 01.03.2008, 20:05 Uhr

HörspielGras wachsen hören

Hörspiel des Monats
Von Katharina Bihler und Stefan Scheib (Liquid Penguin Ensemble)

"Das biolingua Institut erforscht Kommunikation in menschlich-pflanzlichen Beziehungsgeflechten. Stefan Scheibs Klangkompositionen versuchen diese Wechselwirkung hörbar zu machen. Die "Tondokumente" des Institut-Archivs sind kleine eigenständige Prosa-Kabinettstückchen von Katharina Bihler.

Pusteblume (Stock.XCHNG / dodo matush)
Pusteblume (Stock.XCHNG / dodo matush)

Fast alles ist erfunden und "Gras wachsen hören" eine Wissenschaftsfeature-Parodie erster Klasse. Über lange Strecken kann man das Hörspiel missverstehen als Wissenschaftssendung, garniert mit ein paar schrägen Anekdoten. Bestens gelingen Parodie und Satire, wenn sie in der Wirklichkeit fest verwurzelt bleiben. Unter der perfekten Mimikry (echte Botanikerinterviews!) lassen sich Absurditäten, aber auch verwegene Gedankenexperimente einschmuggeln. Eines der groteskesten Details ist völlig real: Die parabelförmigen Flüge zur Erforschung des Verhaltens von Maiswurzeln beim Fehlen der Gravitationskraft. Bihler und Scheib halten schön schwerelos Fiktion und Realität in der Schwebe." (Aus der Begründung der Jury)

Mitwirkende:
Jan-Aiko zur Eck, Gunter Cremer, Susanne Freyler u.a.

Regie und Komposition: Liquid Penguin Ensemble
SR 2007

Dauer : 63'19"
Erstsendung: 20.12.2007

Anschließend:
"Feentanz im Birkenwald" - Musik des norwegischen Komponisten Christian WallumrØd, vorgestellt von Karl Lippegaus

Produktion: SR 2007

Abonnieren Sie unseren Newsletter!