Hörspiel, vom 27.12.2015

Hörspiel ExtraLeben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman (8+9 /9)

Der Regisseur Karl Bruckmaier hat den Klassiker von Laurence Sterne für das Radio bearbeitet und inszeniert. Ein "Tristram Shandy" für das 21. Jahrhundert.

Karl Bruckmaier (BR / Ulrike Kreutzer)
Karl Bruckmaier (BR / Ulrike Kreutzer)

Hans Wollschläger in seiner Laudatio auf den Übersetzer Michael Walter anlässlich der Verleihung des Johann-Heinrich-Voss-Preises 1998:

"Die deutsche Sprache hat, nach über 200 Jahren, nach so vielen Versuchen so vieler, ein Großwerk übereignet bekommen, in dem die trinitarische Ich-Stimme der Textinstanzen im schönsten Unisono zu uns spricht Leistung eines Gentleman, der sämtliche Ängste des so schweren, albtraumhaften Berufs bewältigt und das abscheuliche und unmögliche, das notwendig mangelhafte Übersetzen noch einmal wieder möglich gemacht hat ohne Mängel. Ich empfehle Ihnen, preisend und lobend, eine Entdeckung erfahren Sie erstmals alle Herrlichkeiten dieses so herrlichen alten Buchs, seine so präzis geschwätzige Weisheit, sein so streng strukturiertes Vergnügen, − und freuen Sie sich an der Kunst, mit der es Michael Walter gelungen ist, der schweren deutschen Zunge jenen geschwinden Schlag zu geben, der das tollend zarte Geschmetter dieser sehr ernsten Scherze erst hörbar macht. Und mehr will ich nun gar nicht sagen: − soll wirklich doch das Werk den Meister loben, der uns seine so gute Laune beigebracht hat. Das Ideal ist erreicht; der Lesenden Gesellschaft steht nichts mehr im Wege; auch der Friede scheint gesichert −: betreten Sie denn die Brücke, nehmen und lesen Sie."

Aus dem Englischen von Michael Walter
Komposition: Robert Forster, Chris Cutler, Robert Coyne
Bearbeitung und Regie: Karl Bruckmaier
Mit: Stefan Merki, Peter Fricke,  Anna Drexler, Hans Kremer, Kathrin von Steinburg, Gabriel Raab, Peter Veit u.a.
Produktion: BR 2015
Teil 8: 49'53; Teil 9: 53'19

Das Hörspiel zum Nachhören beim Bayerischen Rundfunk