Hörspiel, vom 30.06.2021, 22:03 Uhr

Hörspiel: Eine Frau in Bayern um 1900Erinnerungen einer Überflüssigen (2/2)

Von Lena Christ
Lena Christ (1881-1920) im Alter von 32 Jahren.  (Münchner Stadtbibliothek / Monacensia)
Lena Christ (1881-1920) im Alter von 32 Jahren. (Münchner Stadtbibliothek / Monacensia)

Lena Christs Kindheit ist geprägt von Geringschätzung, harter Arbeit und körperlicher Gewalt. Eine Vernunftehe mit 19 Jahren verspricht Freiheit. Doch Ehemann Benno entpuppt sich ebenfalls als gewalttätig. Die Emanzipation gelingt erst durch das Schreiben, das Lena Christ knapp 30-jährig beginnt. Mit eindringlicher und direkter Sprache zeichnet sie 1912 das Bild eines Frauenlebens im katholischen Bayern um die Jahrhundertwende. Schonungslos beschreibt sie die erlittene Gewalt, ihre inneren Kämpfe und das zunächst zaghafte, später selbstbewusstere Eintreten für ihre Rechte.

Gegen Ende des Ersten Weltkriegs versucht Christ, durch das Fälschen von Bildern an Geld zu kommen, scheitert, erkrankt schwer. Am 30. Juni 1920 nimmt sie sich mit 38 Jahren das Leben. Heute gilt Lena Christ als eine der bedeutendsten bayerischen Schriftstellerinnen.


Erinnerungen einer Überflüssigen (2/2)
Von Lena Christ
Hörspielbearbeitung und Regie: Stefanie Ramb
Mit: Brigitte Hobmeier, Helena Schrei, Sarah Camp, Klaus Stiglmeier, Johanna Bittenbinder, Winfried Frey, Stefan Murr, Beate Himmelstoß, Martin Feifel, Barbara Maria Messner, Katja Bürkle
Komposition: Evi Keglmaier, Greulix Schrank
Ton: Gerhard Wicho, Peter Preuß, Susanne Herzig, Daniela Röder
Produktion: BR 2020
Länge: 51'47


Lena Christ (1881–1920), geboren als Magdalena Pichler im oberbayrischen Glonn, war Schriftstellerin. 1912 erschien ihre Autobiographie "Erinnerungen einer Überflüssigen". 1915 Audienz bei König Ludwig III., 1920 drohende Gefängnisstrafe wegen Bilderfälschung und Selbstmord auf dem Münchner Waldfriedhof. Weitere Werke u.a.: "Lausdirndlgeschichten" (1913), "Mathias Bichler" (1914), "Unser Bayern anno 14" (1914), "Die Rumplhanni" (1916), "Madam Bäurin" (1919). Ihre Romane wurden zum Teil mehrfach für das Hörspiel bearbeitet. Für den BR: "Madam Bäurin" (1951, 1983), "Die Rumplhanni" (1952, 1981), "Mathias Bichler" (1989).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!