Hörspiel, vom 05.02.2019, 20:10 Uhr

HörspielDie Landschaft

Von Eugen Egner

Eine menschenfeindliche Landschaft setzt sich mit drastischen Mitteln gegen jegliche Eingriffe in ihr Erscheinungsbild zur Wehr. Kann man diese wild gewordene Umgebung mit bürokratischen Mitteln stoppen?

Wildwuchs - Hörspiel "Die Landschaft" Verlassene Fabrik wird von Pflanzen überwuchert. (Wdr/He Jinghua)
Verlassene Fabrik wird von Pflanzen überwuchert. (Wdr/He Jinghua)

Die absurde Parallelwelt des "Meister des grotesken Humors" Eugen Egner wird um einen weiteren Ort bereichert: Eine menschenfeindliche Landschaft wehrt sich mit drastischen Mitteln gegen Eingriffe in ihr Erscheinungsbild.
Ausgerechnet an diesem ungemütlichen Ort soll der Behörden-Beauftragte Gilbert wegen eines Schadens ermitteln, den die örtlichen Flugschüler am Himmel verursacht haben. Dabei gerät er nicht nur zwischen die Fronten verfeindeter Parteien, auch die Landschaft selbst behindert ihn massiv bei der Arbeit. Militante Maler versuchen, die gesamte Landschaft in ein gigantisches Gemälde zu verwandeln, und ein männermordender Vamp treibt schamlos sein Unwesen. Zu allem Überfluss macht sich Gilberts altes Nervenleiden wieder bemerkbar - ein sicheres Indiz dafür, dass hinter allem, selbst hinter der Infamie der Landschaft, der Komponist Johannes Brahms stecken muss.

Regie: Thom Kubli
Komposition: Aaron Glast
Mit Matthias Bundschuh, Valery Tscheplanowa, Martin Engler, Sophie Rois, Kathrin Angerer u.v.a
Produktion: WDR 2014
Länge: 49'