Freispiel, vom 10.09.2020, 22:03 Uhr

Hörspiel: Das Umland, die Gegend, die OrtschaftUnterland

Schwerpunkt: Was heißt Provinz?
Das Leben auf dem Land hat klare Gesetzmäßigkeiten. Wem es nicht gelingt, sich damit zu arrangieren, verlässt das Dorf. (picture alliance / dpa / Schoening)
Wem es nicht gelingt, sich mit klaren Gesetzmäßigkeiten auf dem Land zu arrangieren, verlässt das Dorf. (picture alliance / dpa / Schoening)

Das Wappen der Ortschaft, das keine Herkunft hat. Die verwitternden Markierungen tödlicher Unfälle in den Alleen. Fußballplätze umrahmt von rostigem Stahl. In diesem Hörspiel klopft Deigner das emotionale Fundament von ländlicher Herkunft ab, lauscht ins Herz dörflicher Strukturen und beschreibt die Mechanismen des Zusammenlebens. Das Leben auf dem Land, Fixstern romantisierender Großstadtträume, hat klare Gesetzmäßigkeiten und Ausschlussmechanismen. Wer die Möglichkeit hat sich damit zu arrangieren, findet vielleicht das private Glück. Alle anderen setzen sich in Autos oder auf Motorräder und versuchen die Flucht. "Die Mechanik der Herkunft / ist fein justiert / und braucht Fettung." Das Hörspiel setzt verschiedene Textgenres gegeneinander und verschneidet sie zu einem literarisch-klanglichen Mosaik.


Schwerpunkt: Was heißt Provinz?
Unterland
Von Björn SC Deigner
Regie und Komposition: der Autor
Mit: Timo Weisschnur
Produktion: HR 2019
Länge: 50'09


Björn SC Deigner, 1983 in Heidelberg geboren, studierte am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Deigner ist Autor, Hörspielmacher und Komponist für Hörspiel und Theater. Sein Hörspiel "sich abarbeiten" (SWR 2012) wurde zu den ARD Hörspieltagen eingeladen. Mit dem Theaterstück "In Stanniolpapier" erhielt er eine Einladung zu den Autorentheatertagen 2018 am Deutschen Theater Berlin. Das gleichnamige Hörspiel war Hörspiel des Monats im August 2019.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!