Hörspiel, vom 11.03.2020, 22:03 Uhr

Hörspiel: Achterbahnkindheit mit einer psychisch kranken MutterBei Trost

Illustration von Naema Gabriel
Illustration von Naema Gabriel

Beinahe wäre Mo mit ihrer Mutter gestorben, als sie noch in deren Bauch war. Doch ein beherzter Tritt von Baby Mo im richtigen Moment an die Bauchdecke ihrer Mama hält diese vom Selbstmord ab. Mos Aufgabe für die nächsten Jahre ist damit geklärt, ob sie will oder nicht. Ihre Kindheit an der Seite ihrer manisch-depressiven Mutter ist eine emotionale Achterbahnfahrt voller Schönheit und Gefahr, zwischen überbordender Mutterliebe und völliger Vernachlässigung. Naema Gabriel erzählt ihre Lebensgeschichte als Road-Movie über das Erwachsenwerden und das Gesundbleiben der Seele.

ProduktionsfotosRegisseurin Bernadette Sonnenbichler.Laura Maire spricht Mo.Nina Petri spricht Mos Mutter Elvira.Moritz Führmann spricht den Psychiater.David Campling spricht den Tramper.Antonio Putignano spricht den Italiener.Cornelia Niemann spricht die Sprechstundenhilfe.Lisa Charlotte Friedrich spricht die Sekretärin (Kunstakademie).


Bei Trost
Von Naema Gabriel
Regie: Bernadette Sonnenbichler
Mit: Laura Maire, Nina Petri, Oliver Konietzny, Claudia Hübbecker, Moritz Führmann, David Campling, Harald Pfeiffer, Antonio Putignano, Cornelia Niemann, Lisa Charlotte Friederich
Musik: Tobias Vethake
Ton: Thomas Rombach
Produktion: HR 2018
Länge: ca. 56'30


Naema Gabriel, Autorin und Illustratorin. Sie hat Bildende Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und Drehbuch an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf studiert. Das Manuskript zu ihrem ersten Hörspiel "Bei Trost" war ihre Masterarbeit. Vorlage war ihre 2014 erschienene Graphic Novel SINUS. Sie arbeitet in einer Designagentur und engagiert sich für die Belange von Kindern psychisch erkrankter Eltern. "Bei Trost" erhielt den zweiten Platz beim Publikums-Award der ARD-Hörspieltage 2018.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!