Seit 16:00 Uhr Nachrichten
Dienstag, 11.05.2021
 
Seit 16:00 Uhr Nachrichten

Interview / Archiv | Beitrag vom 03.10.2020

Historiker zum 3. OktoberVielfalt statt Einheit

Tillmann Bendikowski im Gespräch mit Thomas Jaedicke

Karl-Theodor zu Guttenberg (r.) und Brigadegeneral Joseph A. Papenfus stehen vor einer Deutschland-Flagge.  (dpa / Swen Pförtner)
30 Jahre Deutsche Einheit - Kranzniederlegung in Thüringen (dpa / Swen Pförtner)

Klimakrise und Pandemie - ist vor diesem Hintergrund ein Tag der Deutschen Einheit noch zeitgemäß? Nein, findet der Historiker Tillmann Bendikowski. Statt den Nationalstaat zu feiern, solle man regional und europäisch denken. Oder gleich global.

Region statt Nation: Der Historiker Tillmann Bendikowski würde statt des "Tags der Deutschen Einheit" lieber einen Tag der deutschen Vielfalt feiern.

"Lasst mal gut sein mit der Einheitsfeierlichkeit und nehmen wir wirklich wichtigere Dinge in den Blick", fordert er. "Die Einheit als nationalstaatliche Konzeption ist gar nicht so wichtig, wie wir immer behaupten. Vielleicht ist sie immer auch Teil des Problems gewesen und nicht der Lösung."

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Gerade in der Corona-Pandemie sei die Frage nach dem "Segen des deutschen Föderalismus" eine aktuelle, betont der Historiker. "Die Vielgestaltigkeit ist vielleicht des Glückes Unterpfand und weniger die Einheit."

"Die Nation verliert zunehmend an Bedeutung"

Und weil Bendikowski zufolge die Nation als Handlungsrahmen des Politischen abstirbt, plädiert er gleichzeitig für einen Tag der europäischen Vielfalt. "Ich meine, die nächste Generation, aber eigentlich auch noch unsere, muss ja europäisch denken, im Grunde genommen global – in Pandemiezeiten und angesichts der globalen Klimakatastrophe. Deshalb verliert die Nation zunehmend an Bedeutung."

(uko)

Mehr zum Thema

Der Tag mit Martina Weyrauch - Einheit, Einheit über alles?

30 Jahre Deutsche Einheit - Gleiche Chancen als Zukunftsziel
(Deutschlandfunk Kultur, Politisches Feuilleton, 02.10.2020)

30 Jahre Deutsche Einheit - Von der Profitgier des Stärkeren überrollt
(Deutschlandfunk Kultur, Politisches Feuilleton, 30.09.2020)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur