Seit 08:05 Uhr Kakadu
Sonntag, 11.04.2021
 
Seit 08:05 Uhr Kakadu

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 04.02.2013

Hier geblieben

Ältere Migranten in Deutschland

Von Ulrike Köppchen

Podcast abonnieren
Üdia Altunok, 76-jährige Bewohnerin des Multikulturellen Seniorenzentrums in Duisburg, lauscht der Sozialarbeiterin Bengi Azcan. (AP)
Üdia Altunok, 76-jährige Bewohnerin des Multikulturellen Seniorenzentrums in Duisburg, lauscht der Sozialarbeiterin Bengi Azcan. (AP)

Wenn vom demografischen Wandel die Rede ist, denken die wenigsten daran, dass auch die Migrantenbevölkerung mitaltert. Denn weder hatten viele der Zuwanderer selbst ursprünglich vorgehabt, in der Fremde alt zu werden, noch war dies seitens der deutschen Gesellschaft so vorgesehen.

Doch viele sind geblieben: Bereits heute leben eineinhalb Millionen über 65-Jährige mit Migrationshintergrund in Deutschland und ihre Zahl wird sich in den nächsten 20 Jahren mehr als verdoppeln.

Mehr als andere Gruppen sind Zuwanderer von Altersarmut betroffen. Ihre Renten sind niedrig und "private Altersvorsorge" ist für viele von ihnen ein Fremdwort geblieben. Hinzu kommen kulturelle Probleme: Die Vorstellungen vom Altwerden in der Großfamilie, die viele Migranten aus ihren Herkunftsländern mitgebracht haben, lassen sich hierzulande nur schlecht verwirklichen.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Links zum Thema:

Dossier: Altern in der Migrationsgesellschaft
Memorandum für eine kultursensible Altenhilfe
Kompetenzzentrum interkulturelle Öffnung der Altenhilfe
www.idem-berlin.de

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Zeitfragen

Kraftquelle LungeAtem holen
Illustration einer Lungeninfektion (imago / Science Photo Library)

Ist man gesund, funktioniert sie ganz von allein: die Atmung. Doch geraten Körper und Geist aus dem Takt, ist richtig atmen gar nicht mehr so leicht. Nicht nur für Covid-19-Erkrankte.Mehr

ErnährungWas ist dran am Intervallfasten?
Symbolbild: Ernährung  (imago/Westend61)

Mehrere Kilo abnehmen und das Gewicht halten. Viele wünschen sich das nach einer Diät, oft sind die Pfunde aber schnell wieder drauf. Anders ist das beim Intervallfasten. Aber was ist das überhaut und hilft es tatsächlich? Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur