Seit 16:05 Uhr Echtzeit
Samstag, 17.04.2021
 
Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Tonart | Beitrag vom 01.09.2017

"Heavn" von Jamila WoodsDie sanfte Aktivistin

Jamila Woods im Gespräch mit Carsten Rochow

Die US-amerikanische Sängerin Jamila Woods im Studio des Deutschlandfunk Kultur (Mirjam Wlodawer)
Die US-amerikanische Sängerin Jamila Woods im Studio von Deutschlandfunk Kultur (Mirjam Wlodawer)

Jamila Woods singt mit eher sanften Tönen über das Leben als schwarze, junge Frau in Chicago und ist damit zu einem Sprachrohr der Black-Lives-Matter-Bewegung in den USA geworden. Jetzt ist ihr Debütalbum "Heavn" in Deutschland erschienen.

Schon bevor in den USA der Begriff "Black Lives Matter" zur internationalen Bewegung wurde, hat sich Jamila Woods in ihrer Heimat Chicago als Soul-Musikerin und Poetin einen Namen gemacht. Doch erst durch Gastauftritte auf den Alben der Rapper Macklemore und Chance The Rapper im letzten Jahr wurde die Sängerin und Aktivistin einem größerem Publikum bekannt.

Zwei Versionen des Debütalbums

Mit ihrem Debütalbum "Heavn" avancierte Jamila Woods 2016 zum sanften Sprachrohr der Black Lives Matter-Bewegung. Die 27-Jährige singt über soziale Gerechtigkeit und das Leben als schwarze, junge Frau in Chicago. Das Album ist bei uns Mitte August digital erschienen, die physische Version folgt Anfang Oktober. 

Was es mit diesem Album und seiner Entstehungsgeschichte auf sich hat, erzählte die Musikerin Tonartmoderator Carsten Rochow. So wären in der Version des Albums auf Soundcloud zu viele Samples enthalten gewesen, die nicht problemlos auf CD hätten veröffentlicht werden können. Deshalb habe sie sich mit dem Label Jagjaguwar zusammengesetzt und diese neue Variante des Albums erstellt.

Ermutigt schwarze Mädchen und Frauen

Was es mit dem Begriff "Black Girl Magic" auf sich hat, mit dem Jamila Woods immer wieder in Verbindung gebracht wird und den sie auch in einem der Songs verwendet hat, beschreibt sie als Ermunterung, wie sich schwarze Mädchen und Frauen in den USA sehen sollten. Dass sie sich bewusst machen müssen, schön zu sein, Kraft zu besitzen und das trotz der widrigen Umstände, die sie umgeben.

Jamila Woods ist auf Tour und im November in Paris und in Den Haag zu erleben.

Mehr zum Thema

Afrofuturismus - Widerstand gegen eine weiße Zukunft
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 02.08.2017)

20. Todestag von Fela Kuti - Der unbekannte Superstar des Afrobeats
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 02.08.2017)

Virginia, USA - Bürgerproteste gegen Trump
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 15.02.2017)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur