Seit 06:05 Uhr Studio 9
Samstag, 24.07.2021
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Fazit / Archiv | Beitrag vom 19.12.2014

Hate Poetry in DresdenPost von Pegida

Mely Kiyak im Gespräch mit Jürgen Liebing

Die Journalistin Mely Kiyak  (dpa/ picture alliance / Karlheinz Schindler)
Die Journalistin Mely Kiyak (dpa/ picture alliance / Karlheinz Schindler)

In etlichen Großstädten sind Mely Kiyak und ihre "Hate-Poetry-Kollegen" eine Institution. Regelmäßig lesen die Journalisten öffentlich aus beleidigenden Briefen ihrer Leser vor. Nun tritt die Gruppe in Dresden auf - und gibt dem Publikum Einblicke in die Briefe von Pegida-Anhängern.

HAPOGEPEGIDE - Hate Poetry gegen Patriotische Einwanderer gegen die Islamisierung des Abendlandes. Unter diesem Schlagwort kommt die Berliner Show "Hate Poetry" heute Abend (19.12.) nach Dresden, dem Ursprungsort der Pegida-Proteste. Auf der Bühne lesen neben Yassin Musharbash (Die Zeit) und Deniz Yücel (taz) auch die Autorin Mely Kiyak. 

Sie sagt, Pegida rede vielleicht nicht mit den Medien - "aber mit uns Journalisten und Machern von 'Hate Poetry' stehen sie seit Jahren in regem Briefkontakt. Jeder Brief, den wir vorlesen, schildert die Ängste und Nöte der braven, schweigenden Demonstranten."

Zu "Hate Poetry" gehören: Ebru Taşdemir (taz), Doris Akrap (taz), Hasnain Kazim (Der Spiegel) Yassin Musharbash (Die Zeit), Mely Kiyak (freie Publizistin), Deniz Yücel (taz), Özlem Topcu (Die Zeit) und Özlem Gezer (Der Spiegel)

In der Sendung "Fazit" ab 23.05 Uhr spricht Mely Kiyak über ihren Auftritt und die Reaktionen des Dresdner Publikums.

Mehr zum Thema:

Webseite zur Veranstaltung in der Dresdner Scheune

Mely Kiyak - Wie lebt es sich "Zweiheimisch"?
(Deutschlandradio Kultur, Im Gespräch, 08.12.2014)

Freistaat Sachsen twittert - Pegida-Anhänger bekommen Nachhilfe im Netz
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 19.12.2014)

Katholischer Bischof Schick - "Christen dürfen bei Pegida nicht mitmachen"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 18.12.2014)

Psychoanalyse der Neinsager - Pegida auf die Couch
(Deutschlandradio Kultur, Kulturpresseschau, 16.12.2014)

Pegida - Frust-Patriotismus gewürzt mit Angst
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 16.12.2014)

Pegida-Demonstranten - Fremdenangst aus Verunsicherung
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 16.12.2014)

Pegida-Demonstrationen - "Es gibt einen Extremismus der Mitte"
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 15.12.2014)

Pegida - "Da sind einige rechte Mitläufer dabei"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 15.12.2014)

Pegida - Klares Feindbild, einfache Heilslehre
(Deutschlandradio Kultur, Kommentar, 13.12.2014)

Pegida-Aufmärsche - "Aus der Mitte der Gesellschaft"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 10.12.2014)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur