Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 28.01.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Sonntagmorgen | Beitrag vom 27.05.2018

HändeI wanna hold your hand

Von Matthias Hanselmann

Eine ältere Hand hält eine Kinderhand. (imago/CHROMORANGE)
(imago/CHROMORANGE)

"Komm gib mir Deine Hand" übersetzten die deutschsprachigen Texter im Jahr 1964 den Titel des Songs, mit dem die Beatles endlich auch die USA eroberten. Die Single wurde einer der größten Millionenseller der Musikgeschichte - einer unserer Songs zum Thema Hände.

Händchenhaltend gehen wir heute musikalisch durch den Sonntagmorgen. Unsere Hände sind biologisch extrem vielfältige Körperteile, komplexe Tast- und Greiforgane, deren Entwicklung eine wesentliche Voraussetzung für die Menschwerdung allgemein war. Handeln, Handhabung, Begriff und etliche weitere deutsche Wörter zeigen den besonderen Status der Hände. Sie sind Symbole der Verständigung, der Liebe, des Glaubens, der Kreativität. Das Dezimalsystem entstand auf der Grundlage des Rechnens mit zehn Fingern.

Heutzutage spielen die Hände auch eine zentrale Rolle bei der Übermittlung von Informationen. Denken Sie an Computertastatur und -Maus, Trackballs und Touchscreens.

Die Beatles landeten mit ihrer Single "I Want To Hold Your Hand" einen der größten Millionenseller der Musikgeschichte, mit dem sie endlich auch die USA eroberten. Die "british invasion" war eröffnet. So nannte man den zunehmenden Charterfolg britischer Bands in den USA ab 1964 - in Anspielung auf die Invasion britischer Truppen in Maryland während des Britisch-Amerikanischen Krieges ab dem Jahr 1812. Diesmal handelte es sich allerdings um eine durchweg friedliche Invasion.

Doch ebenfalls nicht zu vergessen: Bill Withers und George Brassens bis zu den Smiths oder Eric ("slowhand") Clapton - am heutigen Sonntag unterhalten wir Sie mit Songs zum Thema Hände.

Das "Sonntagmorgen"-Team erreichen Sie unter sonntagmorgen@deutschlandfunkkultur.de oder per Post: Deutschlandfunk Kultur, Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin; Stichwort: Sonntagmorgen

Januar 2020
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Sonntagsrätsel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur