Seit 20:03 Uhr Konzert

Mittwoch, 19.02.2020
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Tonart | Beitrag vom 07.08.2015

Gwenno: "Y Dydd Olaf"Rock auf Walisisch

Gwenno im Gespräch mit Oliver Schwesig

Die walisische Sängerin Gwenno, Mitglied der Indie-Pop-Band  The Pipettes. (Archiv) (picture alliance / dpa / Keystone)
Gwenno bei einem Konzert mit den Pipettes (Archiv) (picture alliance / dpa / Keystone)

Die Sängerin Gwenno ist Indie-Pop-Fans hierzulande vor allem als Frontfrau der Band The Pipettes bekannt. Nun hat sie ihr zweites Soloalbum veröffentlicht: Rock mit walisischen Texten. Wir haben mit Gwenno über die Platte gesprochen.

Es gibt sie noch: Rockbands in Wales, die in der Sprache ihrer Heimat singen. Euros Childs oder Gruff Rhys zum Beispiel. Und Gwenno Saunders. Die walisische Sängerin dürfte hierzulande allenfalls als Keyboarderin und Frontfrau der englischen Indie-Pop-Band The Pipettes bekannt sein. Seit 2010 pausiert zwar die Band – nicht aber Gwenno.

2012 veröffentlichte sie ihr Solo-Debüt, dessen Titel "Ymbelydredd" die große Besonderheit des Albums verrät: Gwenno singt in ihrer walisischen Heimatsprache. Nun folgte Album Nummer zwei "Y Dydd Olaf", was so viel bedeutet wie "Der letzte Tag" und von dem Buch "House Of The Twilight" des walisischen Schriftstellers Owain Owain inspiriert ist. 

Mehr zum Thema:

Albumkritik - Gepflegter Rock aus Wales
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 04.07.2014)

Wales - Whisky, Felsen und Gedichte
(Deutschlandradio Kultur, Weltzeit, 04.08.2014)

Texas-Blues von Jackie Venson - Explosive Mischung aus Tradition und Rock
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 29.05.2015)

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur