Seit 13:05 Uhr Länderreport

Mittwoch, 11.12.2019
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Interview / Archiv | Beitrag vom 17.05.2008

Guido Steinberg: Abkommen mit anti-iranischer Komponente

Nahost-Experte zur Atomenergie-Vereinbarung zwischen USA und Saudi-Arabien

Podcast abonnieren
US-Präsident George Bush bei seinem Treffen mit dem saudischen König Abdullah. (AP)
US-Präsident George Bush bei seinem Treffen mit dem saudischen König Abdullah. (AP)

Nach Ansicht von Guido Steinberg, Vorderer-Orient-Experte der Stiftung Wissenschaft und Politik, birgt das von Saudi-Arabien mit US-Präsident George W. Bush unterzeichnete Abkommen zur Nutzung von Atomenergie erhebliches Konfliktpotenzial für die Golf-Region.

Im Deutschlandradio Kultur sagte Steinberg: "Diese Erklärung, nun die Atomkraft nutzen zu wollen, hat durchaus anti-iranische Komponenten. Es ist eine Drohung, nicht nur an die Iraner, sondern auch an die Weltgemeinschaft, dass, wenn die Iraner ihr Atomprogramm fortführen - wenn sie dann gegebenenfalls eine Atombombe entwickeln - auch die Saudis, aber auch die die Ägypter und kleinere Golf-Staaten möglicherweise nachziehen werden." Dies sei eine Entwicklung, die den Rest der Welt "nicht kalt lassen kann."

Sie können das vollständige Gespräch mit Guido Steinberg mindestens bis zum 17.10.2008 in unserem Audio-on-Demand-Angebot hören. MP3-Audio

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur