Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Dienstag, 01.12.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

In Concert / Archiv | Beitrag vom 07.03.2016

Gruppe Phønix / Windros Festival 2015 "Sounds of Breath“ Skandinavischer Folk aus Dänemark

Moderation: Holger Beythien

Die dänische Folkgruppe Phønix trat beim Windros Festival 2015 auf. (Ard Jongsma )
Die dänische Folkgruppe Phønix trat beim Windros Festival 2015 auf. (Ard Jongsma )

Ohne Geigen und Gitarren, dafür mit Klarinetten, Keyboard und Akkordeon: Mit dieser für dänischen Folk recht ungewöhnlichen Besetzung macht Phønix seit Anfang der 90er Jahre spannende Musik zum Tanzen und Zuhören. Nach ihrem Windros-Debüt 2013 kam die Band im vergangenen Herbst zurück an den Schweriner See.

Als im September 2013 das Museumsdorf in Schwerin-Mueß erstmals seine Tore für das Windros Festival öffnete, ahnte wohl niemand, wie erfolgreich dieses kleine, aber feine Festival in der Folk- und Weltmusikszene Mecklenburg-Vorpommerns Fuß fassen würde. Und nicht nur da. Internationales Line-Up (mit Berücksichtigung der regionalen Szene), der Werkstattcharakter, der Tanzboden  u.v.a.m. haben das mehrtägige Festival, das Deutschlandradio Kultur als Medienpartner begleitet, auch außerhalb der Region und des Landes bekannt gemacht. Stetig steigende Besucherzahlen sind der beste Beweis für seine zunehmende Akzeptanz. 

Im vergangenen Jahr hatte das Festival zu seiner 3. Ausgabe Musiker und Bands aus Neuseeland, Dänemark, Tschechien, Schottland, Irland, der Schweiz, den USA und natürlich aus Deutschland eingeladen. Zu den mehr als 60 Musikern, die auf den sechs Bühnen und Spielorten bei über 30 Veranstaltungen zu erleben waren, gehörte auch die dänische Folkband Phønix. Das Quartett um Sängerin Karen Mose, das in den letzten Jahren in der ganzen Welt unterwegs war und u.a. in China und den USA auftrat, feierte dabei mit ihren frischen Folkvarianten eigener und traditioneller Lieder und Tänze ein Wiedersehen.

Aufzeichnung vom 04.09.2015
Schwerin-Mueß, Museumsdorf

In Concert

Jazzfest Berlin 2020 Die Achse New York-Berlin
Lakecia Benjamin (Elizabeth Leitzell)

Beim diesjährigen Jazzfest in Berlin gab es eine Direktverbindung in den New Yorker Jazz-Club „Roulette“, wo etliche US-Jazzgrößen im Rahmen des Festivals auftraten. Darunter der Pianist Craig Taborn und die Saxofonistin Lakecia Benjamin mit ihren Bands.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur