Seit 11:05 Uhr Tonart
Dienstag, 27.07.2021
 
Seit 11:05 Uhr Tonart

Neue Musik | Beitrag vom 22.07.2021

Gruppe Neue Musik "Hanns Eisler", LeipzigAvantgarde aus der DDR

Vorgestellt von Florian Neuner

Ein Mann mit grauen Locken und Vollbart steht neben der Spree. Im Hintergrund sieht man eine Brücke. (Kai Bienert)
Komponist Friedrich Schenker in Berlin (Kai Bienert)

Der Komponist und Posaunist Friedrich Schenker und der Oboist Burkhard Glaetzner gründeten 1970 das erste Spezialensemble für Neue Musik in der DDR. Zunächst beargwöhnt, entwickelte sich die Gruppe schnell zu einem wesentlichen Impulsgeber.

Der Namenspatron Hanns Eisler war mit Bedacht gewählt: Unangreifbar als Kommunist und Komponist der DDR-Hymne, stand der Schönberg-Schüler doch für ein Musikverständnis, das über den Sozialistischen Realismus weit hinausging. Seine Stücke fanden sich ebenso auf den Programmen der Gruppe Neue Musik "Hanns Eisler" wie die in der DDR gut etablierter Komponisten wie Ruth Zechlin, die erste Kompositionsprofessorin an einer deutschen Hochschule. Und natürlich waren die Stücke von Friedrich Schenker, die dieser für sein Ensemble schrieb, in den 23 Jahren seines Bestehens zentral.

Musikalische Pionierarbeit

Schenker, aufmüpfig und bekannt für seinen bissigen Spott, bildete gemeinsam mit Paul-Heinz Dittrich, Friedrich Goldmann und Georg Katzer das Kern-Repertoire der Eisler-Gruppe, mit dem diese auch schon bald bei Festivals im westlichen Ausland gefragt war. Diese Komponisten hatten ihre Ausbildung bereits an DDR-Hochschulen erhalten und sagten sich endgültig los von Vorstellungen eines Sozialistischen Realismus, wie er in den frühen Jahren der DDR noch verbindlich war. 1971 war diese Ästhetik nach entsprechenden Aussagen von Erich Honecker auch offiziell obsolet.

Aufnahmen der Gruppe Neue Musik "Hanns Eisler", Leipzig
(1/3) Herkunft und Kern-Repertoire

Hanns Eisler
Präludium und Fuge über B-A-C-H, op. 46 (1934)
für Streichtrio (Studie über eine Zwölftonreihe)

Ruth Zechlin
"Katharsis" (1981)
für Oboe, Violoncello und Schlagwerk

Friedrich Schenker
"Die Friedensfeier" (1982)
Aria di bravoura für Tenor und Instrumente

Paul-Heinz Dittrich
Kammermusik VI (1980)
Klangtexte nach Carlfriedrich Claus

Gruppe Neue Musik "Hanns Eisler"
(Teil 2 am 29.07.2021)

Mehr zum Thema

Neue Musik in der DDR – ein Rückblick - Avantgarde unter anderen Voraussetzungen
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 03.11.2020)

Verlag Neue Musik Berlin - Vom DDR-Verbandsorgan zur internationalen Plattform
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 29.06.2021)

Komponist Friedrich Goldmann - Für und wider die Tradition
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 27.04.2021)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur