Seit 04:00 Uhr Nachrichten
Dienstag, 19.01.2021
 
Seit 04:00 Uhr Nachrichten

Studio 9 | Beitrag vom 05.06.2016

GrundeinkommenKlare Niederlage für Schweizer "Soft-Sozialismus"

Von Hans-Jürgen Maurus

Podcast abonnieren
Enno Schmidt und Daniel Häni, Gründer der Volksinitiative "Bedingungslosen Grundeinkommens" mit dem Tesla Werbemobil, und Deutsche Aktivistinnen- und Aktivisten zur Einführung der direkten Demokratie in Deutschland mit ihrem Omnibus, beim Fototermin vor dem Bundeshaus auf dem Bundesplatz in Bern, am 12.05.2016.  (picture alliance / dpa / Lukas Lehmann)
Schweizer Volkinitiative für bedingungsloses Grundeinkommen (picture alliance / dpa / Lukas Lehmann)

Die Schweizer haben den Vorschlag, ein Grundeinkommen einzuführen, mit großer Mehrheit abgelehnt.

Gleichwohl sind die Initianten der Volksabstimmung, die nur 22 Prozent Zustimmung erreichten, nicht enttäuscht. Hans-Jürgen Maurus berichtet.

Mehr zum Thema:

Grundeinkommen - Die 1000-Euro-Lotterie
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 5.6.2016)

Ökonom Osterkamp - "Keineswegs eine Katastrophe"
(Deutschlandfunk, Interview, 5.6.2016)

Schweiz - Abstimmen über das bedingungslose Grundeinkommen
(Deutschlandfunk, Hintergrund, 4.6.2016)

dm-Gründer Werner - "Wieder paradiesische Zustände herstellen"
(Deutschlandfunk, Interview, 4.6.2016)

Bedingungsloses Grundeinkommen - Was ist der Wert der Arbeit?
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 4.6.2016)

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

Tim MacGabhann: "Der erste Tote"Verstümmelte Wahrheit
Coverabbildung des Buches Tim MacGabhann: "Der erste Tote" (Deutschlandradio / Cover: Suhrkamp)

In Tim MacGabhanns Thriller "Der erste Tote" gerät ein irischer Journalist in Mexiko zwischen die Fronten des Drogenkriegs. Er muss erkennen, dass er der blutigen Wirklichkeit in dem Land mit einer Reportage nicht näher kommen kann.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur